Ist ein Gartenteich ein Biotop?

Ist ein Gartenteich ein Biotop?

Sobald ein Hobbygärtner einen kleinen Gartenteich angelegt hat, verkündet er häufig stolz, dass er durch seinen Gartenteich ein Biotop geschaffen hätte.

Der Gartenteich muss sich von alleine entwickeln
Doch ist ein Gartenteich immer mit einem Biotop gleichzusetzen? Welche Eigenschaften machen ein Biotop eigentlich aus? In der Tat ist nicht jeder Gartenteich auch automatisch ein Biotop, denn ein Biotop zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass es sich ungestört entwickeln kann, also ist dies nur in einem Gartenteich gegeben, der sich von alleine entwickeln darf und der nicht großartig gepflegt wird.

Lebensgemeischaft zwischen Tiere und Pflanzen
Sobald der Hobbygärtner hingeht und seinen Teich regelmäßig von Algen befreit, den Bewuchs am Ufer zurückschneidet und auch im Winter das Wasser ablaufen lässt, hat er wahrlich kein Biotop im eigenen Garten. Biotop bedeutet nämlich, dass die Tiere und Pflanzen eine Lebensgemeinschaft miteinander eingehen und sich an den Lebensraum perfekt anpassen, sodass ein absolutes Gleichgewicht entsteht.

Der Natur freien Lauf lassen
Wer sich also einen kleinen Gartenteich anlegt, der hat nicht automatisch auch ein Biotop geschaffen, denn dafür benötigt es noch viel mehr. Obwohl, im Grunde benötigt es sogar viel weniger, nämlich viel weniger Aufwand und Pflege, indem man einfach der Natur, in einem gewissen Grad, seinen freien Lauf lässt. Ein Gartenteich sieht also nicht nur schön aus, er kann auch sehr nützlich für die Menschen und die Natur sein.


Bildnachweise: © Krawczyk-Foto - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus