Im Schnellkochtopf entsaften: von der Vorbereitung bis zum fertigen Saft

Im Schnellkochtopf entsaften: von der Vorbereitung bis zum fertigen Saft

Selbstgemachter Saft ist schmackhaft und gesund. Apfelsaft machen oder einen Gemüsesaft herstellen kann darüber hinaus auch eine Menge Spaß machen. Wie Sie Obst und Gemüse mit leckeren Saft Rezepten ohne teuren Profi Entsafter im Schnellkochtopf entsaften können, zeigt unsere Schritt für Schritt Anleitung.

Obst und Gemüse einfach entsaften

Endlich wird es Frühling in Deutschland und eine Vielzahl von Obstsorten und Gemüsesorten reifen. Besonders freuen wird es die vielen Kleingärtner im Land, die im Garten wirbeln, um später reiche Ernte einzufahren. Es ist natürlich auch etwas wetterabhängig, ob und wie viel Beete und Sträucher hergeben. Ist die Ernte nun reichlich, stellt sich die Frage, was mache ich mit so vielen Erdbeeren, Johannisbeeren oder Pflaumen? Neben dem üblichen Einfrieren und Marmelade kochen, wird aus Obst und Gemüse auch mehr und mehr Saft gewonnen. Selbst gemachter Saft schmeckt einfach prima und ist zudem auch noch gesund, schließlich steckt im Saft jede Menge Vitamin C für eine ausgewogene Ernährung. Doch nicht nur das klassischen Apfelsaft selber machen steht hoch im Kurs, auch exotische Früchte und Kernobst können Grundlage für einen leckeren Gemüsesaft und weitere gesunde Säfte sein.

Entsaften ohne großen Aufwand

Das Entsaften war früher eine recht mühsame Arbeit. Das Obst musste gewaschen und geputzt werden, kam in eine Saftpresse, die man wohl eher als Quetschmaschine bezeichnen konnte, wurde dort zusammengedrückt und der Saft lief aus der Saftpresse über ein Röhrchen heraus. Appetitlich sah das wirklich nicht aus und mitunter entstand in der Küche beim Äpfel entsaften, Kirschen entsaften oder Weintrauben entsaften eine Riesen-Schweinerei. Heute geht die Prozedur viel einfacher. Mit handelsüblichen Fruchtentsaftern lässt sich so ziemlich alles verarbeiten, was sich die moderne Hausfrau wünscht. Wer allerdings einen Schnellkochtopf zu Hause hat, der kann sich das Geld für einen Dampfentsafter sparen. Mit dem Allrounder lässt sich ohne große Probleme genauso gut Saft und andere Getränke herstellen. Allerdings gibt es auch hier Unterschiede. Nicht jedes Modell ist gleich. Dieser übersichtliche Schnellkochtopf Test zeigt die Qualitätsmerkmale und worauf man achten sollte, damit das Gerät nicht schon bei der ersten Nutzung enttäuscht.

Welches Obst und Gemüse kann man entsaften?

Bevor Sie loslegen und ohne Entsafter Rezepte wahllos alles in den Schnellkochtopf werfen, hier ein kleiner Überblick, welches Obst und Gemüse sich gut zum Entsaften im Schnellkochtopf eignet. Am ergiebigsten sind natürlich Sorten mit einem hohen Wassergehalt.

Obst Gemüse
Apfel Karotten
Birnen Rote Beete
Johannisbeeren Gurken
Himbeeren Sellerie
Stachelbeeren Tomaten
Brombeeren Brokkoli
Erdbeeren Spinat
Pflaumen Holunder (könnte auch in der Obstliste stehen)
Weintrauben
Kirschen
Orangen
Kiwi

Im Schnellkochtopf entsaften – Schritt für Schritt Anleitung

Nachdem geklärt ist, welches Obst oder Gemüse Sie entsaften möchten, geht es an die eigentliche Arbeit. Dazu muss man natürlich wissen, wie so ein Schnellkochtopf (oder auch Dampfkochtopf) aufgebaut ist. Ohne jede Schraube erwähnen zu wollen, ist das Grundprinzip schnell erklärt: der Schnellkochtopf ist ein dickwandiger, großer Kochtopf mit speziellem Deckel, in dem sich das Regelventil befindet. Hiermit wird später der Druck in der Küchenmaschine reguliert. Zusätzlich gibt es als Kochgeschirr spezielle Einsätze, die vorhanden sein müssen, da sie gebraucht werden, wenn Sie im Schnellkochtopf entsaften möchten.

Schritt 1: Wasser einfüllen

Als erstes wird etwas Wasser direkt in den Topf gegeben. Das muss sein, da ein Schnellkochtopf wie eine Art Dampfentsafter funktioniert und das Wasser die Grundlage dafür bildet. Die Mengenangabe richtet sich nach der Topfgröße, als Faustregel gilt: je 500 g Obst = 100 ml Wasser.

Schritt 2: Einsatz für den Saft

Da wir unser Obst und Gemüse nicht kochen wollen, brauchen wir nun eine „Auffangschale“ für den fertigen Saft. Dazu setzen Sie bitte den ungelochten Einsatz direkt in den Topf.

Schritt 3: zweiter Einsatz für das Obst / Gemüse

Der Siebeinsatz (gelocht) kommt nun an dritter Stelle unseres Topf-Sandwiches. Alles sollte perfekt ineinander passen. Lassen Sie sich nicht davon irritieren, dass der ungelochte Einsatz etwas „schwimmt“. Das ist ganz normal, da er ja auf der Wasseroberfläche sitzt.

Schritt 4: Obst oder Gemüse hinzugeben

Obst und Gemüse müssen nur gewaschen werden, dass heißt, Stiele von Johannisbeeren oder Kirschen können dran bleiben. Das spart erheblich Zeit und mildert den Arbeitsaufwand.

Schritt 5: Schnellkochtopf anstellen

Das war eigentlich schon alles, was Sie tun müssen, den Rest übernimmt der Schnellkochtopf. Deckel drauf und verschließen. Den Schnellkochtopf nach Bedienungsanleitung anschalten und etwas warten. Wie lange die Entsaftungszeit dauert, hängt natürlich auch wieder vom gewählten Obst / Gemüse ab.

Möhren brauchen etwa 20 Minuten, weiches Obst, wie Erdbeeren oder Brombeeren sind bereits nach 5 bis 10 Minuten entsaftet.


Wie Sie sehen, ist das Saft einkochen gar nicht so schwer. Mit einer einfachen Küchenmaschine und ohne Zentrifugenentsafter machen Sie aus Ihrem Obst und Gemüse einen leckeren Saft und weitere Früchte Getränke für eine gesunde Ernährung herzustellen. Alles, was Sie dafür brauchen, ist ein ganz normaler Schnellkochtopf und ein wenig Geduld. Unsere Anleitung kann Ihnen dabei helfen, damit auch wirklich nichts schief geht und Sie am Ende ein tolles Produkt erhalten. Darüber hinaus macht das Apfelsaft selber machen, das Quitten entsaften und Johannisbeeren entsaften eine Menge Spaß. Probieren Sie es aus und lassen Sie es sich schmecken!


Bildnachweise: © Dar1930 - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus