:: Startseite
:: Haushaltstipps Forum
:: Kochrezepte
:: Ratgeber
» Mehr Haushaltsgeld
» Ratgeber Versicherung
» Prepaid Telefonkarten
» Ratgeber Umzug
» Schimmel
» Testberichte
:: Haushaltstipps
» Tipps 1-10
» Tipps 11-20
» Tipps 21-30
» Tipps 31-40
» Tipps 41-50
» Tipps 51-60
» Tipps 61-70
» Tipps 71-80
» Tipps 81-90
» Tipps 91-100
» Tipps 101-110
» Tipps 111-120
» Tipps 121-130
» Tipps 131-140
» Tipps 141-150
» Tipps 151-160
» Tipps 161-170
» Tipps 171-180
» Tipps 181-190
» Tipps 191-200
» Tipps 201-210
:: Weitere Rubriken
» Tipps für die Hochzeit
» Gesunde Ernährung
» Wellnesstipps
» Gesundheitstipps
» Abnehmen & Diäten
» Hygiene im Haushalt
» Sicherheit im Haushalt
» Tipps gegen Kalk
» Kaffeetipps
» Zahnpflege
» Kindererziehung
» Ideen & Mottos für den Kindergeburtstag
» Tipps für Schwangere
» Montessori Pädagogik
» Mückenstiche
» Nichtraucher Hilfe
» Strohige Haare?
» Warum lächeln wir?
» Gegen Haarausfall
» Sex macht fit
:: Sonstiges
» Newsletter
» Link zu uns
» Partnerprogramm
» Impressum
» Gutscheine
» Weitere gute Seiten...
» Weight Watchers

Mit dem Newsletter bekommen Sie jede Woche kostenlose Haushaltstipps:

  



So reduzieren Sie die Kosten der Hochzeit

So reduzieren Sie die Kosten der Hochzeit Dass eine Hochzeit nicht gerade billig ist, das ist wohl den meisten bewusst. Dennoch hängen die Kosten ganz maßgeblich von den eigenen Vorstellungen und vor allem dem zur Verfügung stehenden Budget ab. So kann eine pompöse Luxushochzeit einige Zehntausend Euro kosten, man kann jedoch auch für wenige Tausend Euro eine schöne Hochzeit feiern.

Kosten im Restaurant
Den größten Teil der Kosten macht die Feier in einem Restaurant aus. Hier kann man pro Person mit etwa 45 bis 65 Euro rechnen, dazu kommen dann noch rund 35 Euro für Getränke, so dass man pro Person ca. 100 Euro einkalkulieren muss. Wesentlich günstiger wird es allerdings, wenn man sich für ein Catering entscheidet, am besten für ein Büffet.


Hochzeitsgarderobe
Auch die Hochzeitsgarderobe ist nicht gerade billig. Für ein neues Brautkleid aus einer Boutique muss man mit Accessoires mit rund 800 Euro rechnen. Natürlich gibt es auch günstigere Kleider, vor allem wenn man sich für ein Secondhand-Kleid entscheidet. Einige Geschäfte bieten auch den Verleih von Brautkleidern an, hier kann man einiges sparen.

Brautschuhe
Für gute Brautschuhe muss man mit rund 100 Euro rechnen, doch es müssen ja nicht unbedingt spezielle Brautschuhe sein, es tun auch einfache weiße Pumps oder Sandaletten.

Blumenschmuck
Auch der Blumenschmuck ist nicht ganz billig, ein Brautstrauß schlägt mit durchschnittlich 50 Euro zu Buche, hier kann man sparen, wenn man sich nicht für exotische sondern für Blumen der Saison entscheidet. Der Blumenschmuck fürs Auto kostet zwischen 70 und 100 Euro, auch hier kommt es ganz auf das eigene Budget und die persönlichen Wünsche und Vorstellungen an.

Eheringe
Ringe gibt es ab etwa 400 bis 500 Euro, die Kosten hängen vom Material ab. Wenn eine Frau einen kleinen Brillianten in ihrem Ring wünscht, wird dieser um einiges teurer. Der Damenring kostet dann fast doppelt soviel wie der Ring für den Mann.

Outfit des Bräutigams
Der Anzug des Bräutigams kostet etwa 300 bis 400 Euro, je nachdem wo er eingekauft wird. Die Preise bei einem Herrenausstatter sind wesentlich höher als die Preise in einem Kaufhaus. Zu dem Anzug benötigt der Bräutigam noch Schuhe, eine Krawatte und ein Hemd, was nochmals mit rund 200 bis 250 Euro zu Buche schlägt.

Unterhaltung der Gäste
Natürlich wollen die Hochzeitsgäste auch unterhalten werden, meistens wird dafür ein Alleinunterhalter engagiert. Für diesen muss man etwa 700 Euro einplanen, eine Live-Band kostet natürlich einiges mehr.

Einladungen, Tisch- und Menükarten
Wenn man die Einladungen und die Tisch- und Menükarten von einer Druckerei fertigen lässt, muss man mit rund 200 bis 300 Euro rechnen, je nach Anzahl.

Herrichten der Braut
Wenn eine Braut sich frisieren und schminken lässt, kostet das etwa 100 bis 150 Euro, je nach Aufwand.

Hochzeitstorte
Eine Hochzeitstorte kostet je nach Aufwand zwischen 80 und 300 Euro, für einen Fotograf muss man rund 200 bis 250 Euro einkalkulieren.

Kostspielige Extras
Jedes weitere Extra kostet natürlich zusätzlich, wie zum Beispiel ein Polterabend, eine Kutsche, Gastgeschenke, eine Zeitungsanzeige, ein Tanzkurs, Trinkgelder, eine Spende für die Kirche und natürlich die Flitterwochen.

Standesamtliche Gebühren
Auch das Standesamt verlangt Gebühren, die von Stadt zu Stadt ganz unterschiedlich ausfallen. Die Höhe hängt auch davon ab, welche Unterlagen benötigt werden, so dass man hier keine festen Preise nennen kann. Die Kosten fürs Standesamt liegen so etwa zwischen 30 und 50 Euro. Wenn man außerhalb der Öffnungszeiten getraut werden möchte, muss man etwas tiefer in die Tasche greifen. Falls man sich für eine Trauung außerhalb des Wohnortes entscheidet, muss man in beiden Standesämtern eine Gebühr bezahlen.

Kostenplan erstellen
Um den Überblick über die Kosten einer Hochzeit nicht zu verlieren, sollte man die Kosten vorher unbedingt durchkalkulieren und einen Kostenplan erstellen.

Ähnliche Artikel:
Locations für die Hochzeit
Die Hochzeitsmode
Musik und Unterhaltung bei der Hochzeitsfeier

Nichts gefunden?
Hochzeitskarten gestalten und im Set bestellen
© 2004 - 2012 by - Powerbasis Medianet