Handmixer Test 2017

Empfehlenswerte Handmixer im Überblick

VergleichssiegerBestsellerPreistipp
Philips HR1578/00Bosch MFQ3530Krups GN5021Siemens MQ96500Bosch MFQ36440Siemens MQ955PESeverin HM 3820
ModellPhilips HR1578/00Bosch MFQ3530Krups GN5021Siemens MQ96500Bosch MFQ36440Siemens MQ955PESeverin HM 3820
Vergleichsergebnis1)So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
BewertungSEHR GUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
Leistung750 W450 W500 W500 W450 W450 W300 W
Stufenstufenlos5 Stk.5 Stk.5 Stk.5 Stk.5 Stk.5 Stk.
Material des GehäusesKunststoffKunststoffKunststoffKunststoffKunststoffKunststoffKunststoff
Turbo-Stufe
Rührbesen
Knethaken
Pürieraufsatz
Spülmaschinenfest Bezieht sich auf das Zubehör.k.A.
Maße25.9 x 24 x 26 cm7.7 x 20.1 x 14.1 cm16.5 x 26 x 18.5 cm20.8 x 7.4 x 15.4 cm7.4 x 20.8 x 15.4 cm30.3 x 79.1 x 55.5 cm22 x 11 x 21 cm
Gewicht2.3 kgca. 1 kg2 kg1.1 kg1.3 kg1.1 kg1.3 kg
Vor- und Nachteile
  • leistungsstarker Motor
  • inkl. Zerkleinerer und 600 ml Becher
  • FlexiMix-Funktion für optimale Beweglichkeit
  • ergonomische geformtes Soft-Touch-Gehäuse
  • praktische Kabelumwicklung
  • zusätzliche Moment- und Turbostufe
  • spezielle Quirlform für schnelle Ergebnisse (Eischnee in 60 s)
  • für bis zu 500g Mehl geeignet
  • klassiche 3 Mix Form
  • rutschfester Griff durch SoftTouch-Beschichtung
  • sehr gute Verarbeitung
  • mit effizienten Turbobesen
  • robute Edelstahl-Knethaken
  • inkl. Mixbecher für Pürierfuß
  • mit Auswurftaste
  • kraftvolle Turbostufe
  • moderne Motortechnik - kraftvoll, leise, leicht
  • sehr geräuscharm
  • sehr gutes Preis- / Leistungs-Verhältnis
  • solider Handmixer
  • Auslösetaste für Rührwerkzeuge
Zum Angebot
Erhältlich bei
  • digitalo.de
  • check24.de
  • Allyouneed.com – Shopping powered by DHL
  • crowdfox
  • Allyouneed.com – Shopping powered by DHL
  • computeruniverse.net
  • digitalo.de
  • check24.de
  • neckermann.de
  • neckermann.de
  • check24.de
  • Allyouneed.com – Shopping powered by DHL
  • digitalo.de

Die besten Handmixer 2017

Alles, was Sie über unseren Handmixer-Test wissen sollten

Ein Handmixer (z.B. von Bosch) sollte in keiner Küche fehlen.
Dieser praktische Helfer fehlt in kaum einer Küche: der Handmixer. Mit seiner Hilfe lassen sich nicht nur Teige ganz schnell kneten, sondern auch Sahne schlagen oder Früchte pürieren. Dieses kleine Kraftpaket ist ein wahrer Alleskönner und besonders vielseitig nutzbar. Mittlerweile haben sich die Hersteller auf die immer höher werdenden Kundenansprüche eingestellt und verschiedene Gerätetypen auf den Markt gebracht. Es gibt nicht mehr nur den klassischen Handmixer, sondern auch verschiedene Kombigeräte, mit denen sogar das Kochen möglich ist. Um einen ersten Überblick über die einzelnen Geräteoptionen zu erlangen, bietet sich ein Handmixer-Test an. Hier werden nicht nur die einzelnen Marken etwas näher vorgestellt, sondern auch ein Einblick in ihre Produktvielfalt gegeben.

Handmixer-Arten

Nicht nur leidenschaftliche Hausfrauen und Köche können auf ihn kaum verzichten, sondern der Handmixer ist auch der ideale Begleiter für gesundheitsbewusste Menschen. Mit seiner Hilfe können nicht nur Zutaten zu schmackhaften Teige zubereitet und Eier aufgeschlagen, sondern auch im Handumdrehen Obst und Gemüse zerkleinert werden. Wie der Handmixer-Test 2017 zeigt, gibt es allerdings nicht nur den klassischen Handmixer mit Rührschüssel, sondern auch das Handmixer-Set, den Profi-Handmixer, den Stabmixer sowie den Smoothie-Mixer. Welches Gerät ist allerdings für welchen Einsatz geeignet? Bei einem Blick auf die einzelnen Gerätearten wird deutlich, dass das Handmixer-Kaufen längst nicht mehr so einfach ist, wie es das vielleicht noch vor einigen Jahren war.

Heißlaufen bei Handmixer vermeiden:
Generell sollten die Handmixer nie zu lange am Stück in Betrieb sein. Generell empfiehlt es sich, dass die Rührgeräte maximal 3 Minuten im Dauerbetrieb genutzt werden. Anschließend sollten sie kurz abgestellt werden, damit sie sich abkühlen können. Vor allem bei preisgünstigen Modellen erhitzen sich die Motoren schnell, was zu einem schnelleren Verschleiß der Materialien führen kann. Ursächlich dafür sind vor allem der oftmals qualitativ minderwertige Aufbau und die verwendeten Materialien.

Möchte man lediglich ganz traditionell Teige für das Backen zubereiten oder Schlagsahne aufschlagen, reicht ein klassischer Handrührer. Soll allerdings regelmäßig gekocht und gebacken werden, ist auch ein Handmixer mit Rührschüssel sinnvoll. Hier müssen die Hausfrauen keine extra Schüssel nutzen, sondern können alle Zutaten sofort in die integrierte Schüssel geben und den Automatismus zum Mixen in Gang setzen. Wer es etwas vielseitiger mag, kann auch das Handmixer- Set in Anspruch nehmen. Hier gibt es nicht nur das klassische Einzelgerät, sondern auch noch zahlreiche zusätzliche Aufsätze. Wahlweise kann damit geknetet, gerührt, püriert oder sogar passiert werden. Ein hilfreiches Tool für alle gesundheitsbewussten Menschen ist der Stabmixer oder der Smoothie-Mixer.

Mit beiden Geräten lassen sich Gemüse und Obst ganz schnell zerkleinern und zu schmackhaften Säften verarbeiten. Dabei ist nicht sonderlich viel Kraftaufwand nötig. Lediglich etwas Kreativität bei der Zusammenstellung der Zutaten für den schmackhaften Saft ist gefragt. Ansprechende Rezepte gibt es aber beispielsweise bei den einzelnen Herstellern, wie der Handmixer Test zeigt. Im Vergleich der einzelnen Hersteller und Geräte gibt es keinen eindeutigen Handmixer-Vergleichssieger. Warum? Jedes einzelne Gerät hat seine Vorteile und Nachteile. Zudem haben die Kunden völlig unterschiedliche Ansprüche daran, was ihr passender Handmixer haben soll. Im Handmixer-Test 2017 wird allerdings deutlich, dass einige Hersteller und Geräte weit vorn in der Gunst der Kunden rangieren. Dazu zählt beispielsweise der Bosch Handmixer, der Krups Handmixer, der Braun Handmixer, der Siemens Handmixer, der Philips Handmixer, der KitchenAid Handmixer oder der WMF Handmixer. Die meisten Modelle verfügen über einen leistungsstarken Motor mit 500 Watt oder mehr.

Handmixer-Art Vorteile Nachteile
Handmixer mit Rührschüssel
  • Geräte in verschiedenen Farben (z.B. Rot, Schwarz, Pink, Rosa oder Grün erhältlich)
  • vor allem für Teige gut geeignet
  • keine Extraschüssel notwendig
  • gute Geräte beispielsweise von KitchenAid oder WMF
  • keine
Handmixer-Set
  • vielseitig einsetzbar, dank viel Zubehör
  • Sets werden preisgünstig angeboten
  • Geräte von zahlreichen Marken, z.B. Krups, Siemens, Bosch, Severin oder Philips
  • günstige Modelle haben einen hohen Stromverbrauch
Profi-Handmixer
  • Geräte meist aus Edelstahl gefertigt, da sie besonders robust und einfach zu reinigen sind
  • die professionellen Handmixer haben lange Lebensdauer
  • preisintensiv
Handrührgerät klassisch
  • verschiedene Modelle, z.B. der Krups Handmixer 9000
  • verschiedene Leistungsstufen möglich, z.B. 1200 Watt, 750 Watt oder 450 Watt
  • Auswahl aus verschiedenen Marken, wie beispielsweise Braun, Tefal oder Kenwood
  • einige Geräte sind schwer und unhandlich
Stabmixer
  • Pürierstab flexibel für zahlreiche Speisen einsetzbar
  • kann auch ohne Strom betrieben werden
  • preiswerte Modelle haben wenig Zubehör
  • nicht für Teige geeignet
Smoothie Maker
  • schnell zum Obst und Gemüse Pürieren
  • einfache Handhabung
  • Behälter meist auch als Trinkflasche nutzbar
  • günstige Geräte sehr laut
  • oft schwer zu reinigen

Die wichtigsten Kaufkriterien für Handmixer

Für das Handmixer-Kaufen sind einige Kriterien besonders entscheiden. Dabei hat allerdings jeder Kunde seine eigenen Ansprüche und bewertet diese für sich ganz individuell. Für die einen ist es wichtig, dass der Handmixer günstig ist, andere wiederum legen mehr Wert auf eine erhöhte Qualität. Ein Blick auf den Handmixer-Test 2017 kann als Entscheidungshilfe dienen. Hier werden nicht nur allgemein Handmixer-Vergleichssieger vorgestellt, sondern auch Empfehlungen in der Handhabung gegeben. Zusätzlich gibt es Testberichte und Erfahrungen von Kunden, die bereits die verschiedenen Handmixer erworben haben.

Empfehlung

Gute Produkte empfehlen sich sehr schnell über Mundpropaganda. Anders verhält es sich auch nicht mit den Handmixern. Gute Geräte werden gern im Freundeskreis weiterempfohlen. Erfahrungsberichte zeigen, dass vor allem die Krups Handmixer, die Bosch Handmixer, die Braun Handmixer, die Siemens Handmixer, die Philips Handmixer, die KitchenAid Handmixer sowie die WMF Handmixer als Empfehlung gelten. Wer zusätzliche Informationen benötigt, kann sich weitere Informationen im Handmixer-Test oder beispielsweise bei Stiftung Warentest holen. Auch hier wird versucht herauszufinden, welches Gerät als bester Handmixer abgeschnitten hat.

Deutlich günstiger, aber nicht weniger gut, werden die Handmixer von Bomann angeboten.

Leistung

Vor allem die Leistung ist für einen Handmixer entscheidend. Je mehr Kraft er hat, umso einfacher gehen die Arbeiten von der Hand. Ein guter Handmixer hat im Schnitt 500 Watt. Generell werden beispielsweise Schlagsahne oder Eischnee sowie Cremes bei einer Wattzahl von 250 bis 300 geschlagen. Rührteige Bisquitteig oder ein leichter Kuchenteig hingegen benötigen eine Wattzahl von 350 bis 400. Der etwas festere Hefeteig, Brotteig oder auch Nudelteig kann nur mit einer erhöhten Wattzahl, ab 500 und mehr, verarbeitet werden. Im Handmixer-Vergleich hat das Gros der Geräte allerdings eine variable Wattleistung, sodass sie besonders flexibel einsetzbar sind. Effizient ist vor allem ein Handmixer mit Schüssel, denn hier können die Zutaten gleich zusammengestellt und schrittweise durch die Bewegungen des Mixers verrührt werden. Manuell würde dieser Vorgang deutlich länger dauern und einen höheren Kraftaufwand erfordern.

Preise

Auch die Preise sind beim Kauf eines Handmixers nicht ganz uninteressant. Wie sich im Handmixer-Test zeigt, variieren sie von billig bis teuer. Aus diesem Grund ist auch ein vorheriger Preisvergleich zu empfehlen, denn so lassen sich die besten Angebote finden. Besonders einfach geht dies im Internet, denn hier werden Handmixer günstig von verschiedenen Händlern und oftmals ohne Versandkosten angeboten. Mit diesem Nachlass können die Kunden ihre Geräte besonders günstig kaufen. Über ein breites Handmixer-Angebot verfügen beispielsweise Media Markt, Saturn, Aldi, Rossmann sowie zahlreiche andere Discounter und Elektrofachmärkte. Hier gibt es auch das passende Zubehör zu den einzelnen Geräten.

Fazit im Handmixer-Test

Der Handmixer ist aus kaum einer Küche wegzudenken und hat schon zum Gelingen von so manchem Kuchenteig beigetragen. Die Mixer gibt es in verschiedenen Ausführungen von zahlreichen Herstellern. Dabei sind sie in ihrer Funktionsweise sehr variabel und dadurch vielseitig einsetzbar. Die moderneren Gerätetypen können nicht nur Teig kneten, sondern auch Früchte pürieren, Sahne aufschlagen oder passieren. So vielfältig, wie sich die Gerätetypen zeigen, präsentieren sich auch die Preise. Sie variieren von besonders günstig bis hin zu der höheren Preiskategorie. Doch es gibt auch gute Handmixer im mittleren Preissegment, mit denen ein effizientes Arbeiten möglich ist.

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus