Haargummis selber machen – So funktioniert’s

Haargummis selber machen – So funktioniert’s

Schon gewusst, dass man Haargummis selber machen kann? Das ist sogar ganz einfach. Das tolle daran – Sie können Ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Haargummis selber machen – So funktioniert’s
Wer lange Haare hat, der gibt meist viel Geld für neue Haargummis aus, schließlich sollen sie ja immer perfekt zur Kleidung oder zu jeder neuen Haarfarbe passen. Es gibt aber auch zwei Wege, wie man Haargummis selber machen kann und dadurch viel Geld spart. Was macht man in der Regel mit Nylonstrumpfhosen, die eine Laufmasche haben? Man wirft sie einfach weg. Dabei eignen sich Strumpfhosen hervorragend, um daraus tolle Haargummis zu basteln. Sie sind sehr elastisch und robust.

Haargummis aus einer Strumpfhose herstellen
Um aus einer kaputten Strumpfhose einen Haargummi zu machen, müssen Sie nur das Bein auf die gewünschte Länge kürzen und anschließend Ihrer Kreativität einfach freien Lauf lassen. Es gibt unzählige Möglichkeiten, aus einer einfachen Strumpfhose etwas Flottes zu machen. Für einen tollen Glitzer-Look können Sie beispielsweise Pailletten auf den Stoff nähen oder auch kleine Holzperlen für den aktuellen Ethno-Look. Wenn Sie gut nähen können, dann sollten Sie die Strumpfhosenhaargummis mit einem schönen Häkelsaum verzieren.

Haargummis selber nähen
Für einen breiten Haargummi reicht eine Strumpfhose nicht aus. Für solch einen Haargummi brauchen Sie etwas Stoff und ein Gummiband. Schneiden Sie aus dem Stoff einen circa 50 cm langen und 10 cm breiten Streifen. Nun müssen Sie den Stoff der Länge nach falten und die daraus entstandene Stoffkante zusammennähen. Wenden Sie diesen Stoffschlauch nun so, dass die unschöne Naht nach innen verschwindet. Nun müssen Sie ein Gummiband durch den Stoffschlauch ziehen und die beiden Ende verknoten. Anschließend brauchen Sie die beiden Stoffenden nur noch ordentlich zusammennähen und schon ist der Haargummi fertig.

Nun können Sie sich nach Herzenslust an dem Haargummi austoben und eventuell noch ein paar Perlen aufnähen oder ihn sogar färben. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Der Onlineshop von Butinette hat dafür zum Beispiel ganz viel tolles Zubehör. Dort können Sie tolle Bastelelemente zum Verschönern Ihrer Haargummis finden.

Haargummis verschenken
Probieren Sie diese beiden Varianten doch einfach mal aus. Solche selbstgemachten Haargummis kann man übrigens auch wunderbar verschenken. Wenn Sie bei der nächsten Geburtstagsfeier Ihrer Tochter nicht wissen sollten, was Sie mit den  Kindern anstellen sollen, dann lassen Sie sie doch einfach Haargummis basteln. So müssen Sie auch keine kleinen Gastgeschenke für die Kinder kaufen – schließlich stellen sie diese ja selber her.


Bildnachweise: © zauberblicke - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus