Grüne Tomaten – Sind sie giftig?

Grüne Tomaten – Sind sie giftig?

Es ist wirklich so, dass grüne Tomaten bzw. die grünen Teile an den Tomaten giftig sind, deshalb sollten Sie die grünen Stielansätze vor dem Verzehr unbedingt entfernen.

Die grünen Teile enthalten Solanin
Grüne Tomaten enthalten das so genannte Solanin, deshalb sollten Sie nur richtig rote Tomaten essen. Das Solanin kann Übelkeit und Erbrechen hervorrufen, es kann nach dem Verzehr aber auch zu Atemnot und sogar zu inneren Blutungen kommen. Gerade Kinder sind besonders gefährdet, und es gab auch schon einige Todesfälle aus diesem Grund.

Essen Sie keine grünen Tomaten!
Man hat keine genauen Angaben über die tödliche Dosis, doch bei Erwachsenen soll sie ungefähr bei 400 Milligramm Solanin liegen, bei Kindern entsprechend weniger. Ein Erwachsener müsste dann schon über ein Kilo an grünen Tomaten essen, um diese Dosis überhaupt zu erreichen, was eher unwahrscheinlich sein dürfte.

Stielansätze vor dem Verzehr entfernen
Die grünen Stielansätze, der Tomatenstrunk, sind aufgrund dieser Tatsache nicht wirklich gefährlich, dennoch sollten Sie diese vor dem Verzehr entfernen. Sie sind aber auch nicht wirklich gesund, deshalb sollten Sie sie gerade dann entfernen, wenn auch kleinere Kinder davon essen. Es gibt auch eingelegte grüne Tomaten, welche dann natürlich entsprechend mehr Solanin enthalten als die grünen Stielansätze. Deshalb sollten Sie diese eingelegten Tomaten nur in kleineren Mengen verzehren.


Bildnachweise: © Halfpoint - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus