Glasdusche reinigen – 7 Tipps die helfen

Glasdusche reinigen – 7 Tipps die helfen

Schlieren und Kalkablagerungen auf den Glasscheiben der Dusche sind wirklich unansehnlich. Wir haben 7 tolle Tipps, wie Sie Ihre Glasdusche ganz einfach reinigen können.

Glasdusche reinigen

Eine Dusche aus Glas wirkt schon wesentlich edler als die günstige Alternative aus Kunststoff. Leider braucht dieses Echtglas aber auch einiges an Pflege, damit der schöne Anblick über Jahre hinweg erhalten bleibt. Schlieren und Kalkablagerungen sind wohl das größte Übel, das man auf einer Duschwand finden kann. Doch wer hat schon Lust, nach jedem Duschen das Wischtuch zu schwingen und zu putzen? Mit unseren Tipps wird das Putzen zu einem Kinderspiel und Ihre Dusche streifenfrei.

Tipp 1: Abzieher verwenden

Wenn Sie nach jedem Duschen mit einem Abzieher die Glaswände reinigen, bilden sich erst gar keine Kalkablagerungen und das Putzen wird so nicht zur Qual. Es ist zwar lästig anschließend immer noch das Wasser abzuziehen, aber wer blitzblanke Scheiben haben möchte, muss dafür auch etwas tun.

Tipp 2: Essigwasser benutzen

Um den Glasscheiben einen besonderen Glanz zu verleihen, können Sie die Scheiben mit Essigwasser behandeln.

Dazu einfach ein Gemisch aus Wasser und Essig 2:1 vermischen und anschließend die Scheiben damit abwischen und kurz einwirken lassem. Spülen Sie das Duschglas nun mit kaltem und klarem Wasser ab und polieren Sie die Scheiben mit einem weichen Tuch.

Achtung!
Bitte keine Microfasertücher verwenden, da diese kleine Kratzer auf Glasscheiben verursachen.

Tipp 3: Zitronenwasser verwenden

Zitronenwasser hat den gleichen Effekt wie Essigwasser. Auch hier einen guten Schuss von der Zitrone ins Wasser geben und die Glasscheiben damit reinigen. Anschließend das Glas polieren und einen frischen Citrus-Duft genießen.

Tipp 4: Klarspüler anwenden

Klarspüler macht in Geschirrspülmaschinen die Gläser wunderbar klar. Warum sollte das nicht auch bei den Glasscheiben der Dusche funktionieren? Bei hartnäckigen Flecken auf Echtglas können Sie die Stellen mit Klarspüler einreiben. Nach kurzer Einwirkzeit die Scheiben ebenfalls mit kaltem klaren Wasser abspülen.

Wenn die Verschmutzungen nicht ganz so stark sind, können Sie den Klarspüler auch ins Wasser geben und die Scheiben damit ordentlich sauberwischen. Anschließend müssen die Glasscheiben poliert werden.

Tipp 5: Putzstein nutzen

Ein Putzstein ist ein kleiner Alles-Könner im Haushalt. So lässt sich neben Edelstahl, Waschbecken, Ceran-Kochfeldern, Töpfen und Gartenmöbeln eben auch die Glasdusche reinigen.

Einfach den beigelegten Schwamm kurz auf dem Putzstein reiben, Schwamm ein paar Mal zusammendrücken um Schaum zu erzeugen und dann die betroffenen Stellen einreiben. Kurz einwirken lassen und mit klarem Wasser nachspülen. Noch ausführlicher finden Sie bei helpster Anleitungen für den Haushalt.

Tipp 6: Weichspüler an Stelle von Reiniger

Falls Sie mal keinen Reiniger für Glas zur Verfügung haben, können Sie alternativ auch Weichspüler verwenden, den Sie normalerweise für Ihre Wäsche bereitstehen haben. Einfach einen Schuss ins Wasser geben und die Scheiben reinigen. Neben sauberen Scheiben, duftet Ihre Dusche auch noch wunderbar frisch.

Tipp 7: Regenabweisendes Mittel verwenden

Bei regenabweisenden Mittel mit dem sogenannten Lotuseffekt verschaffen Sie sich ein bisschen mehr Zeit bis zum nächsten Putzen, da das Wasser an den Scheiben abperlt. Nach einer gewissen Zeit, die bei jedem sehr unterschiedlich ist, werden Sie wieder Kalkablagerungen sehen. Manchmal reicht es dann aber sogar, wenn Sie nur einmal kurz drüber wischen und die Flecken sind weg.

Extra-Tipp: Diesen Regenabweiser können Sie auch bei den Scheiben Ihres Autos verwenden.


Bildnachweise: © michaeljung - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus