Gesichtswasser selber machen – 5 Rezepte

Gesichtswasser selber machen – 5 Rezepte

Wussten Sie, dass man verschiedene Gesichtswasser selber machen kann? Sie brauchen also nicht immer die teuren Produkte kaufen um Ihre Haut optimal zu pflegen.

Pflegeprodukte für Allergiker
Immer häufiger stellen Leute Ihre Pflegeprodukte selber her. Das liegt nicht nur daran, dass sie Geld sparen möchten. Wenn man solche Produkte selber herstellt, dann weiß man wenigstens, welche Inhaltsstoffe diese enthalten. Gerade für Allergiker und für Menschen mit einer sehr empfindlichen Haut bietet es sich daher an, dass sie ihre Pflegeprodukte selber herstellen, weil sie so nicht mehr unter den Konservierungsstoffen leiden, die in den Produkten enthalten sind.

Hautirritationen und Ausschlag
Das Problem an solchen Cremes, Lotions, Gesichtsmasken, usw. liegt darin, dass sie bei den meisten Menschen zu einer Hautirritation führen. Mischt man sich also ein Gesichtswasser selber zusammen, dann weiß man wenigstens, dass man dadurch keinen Ausschlag bekommt. Außerdem macht es auch riesigen Spaß, ein Gesichtswasser selber herzustellen. Wir möchten Ihnen hier einmal ein paar Rezepte für solche Gesichtswasser vorstellen. Die Zutaten dafür, können Sie in der Apotheke kaufen.

Gesichtswasser selber machen

  1. Gesichtswasser für fettige Haut: Ein wirksames, aber dennoch sehr sanftes Gesichtswasser gegen fettige und unreine Haut sollte immer aus Hamameliswasser bestehen. Mischen Sie also 80 ml Hamameliswasser mit 20 ml Aloe Vera-Saft. Geben Sie diese Mischung nun in ein Fläschchen. Haltbar ist dieses Gesichtwasser etwa drei bis vier Wochen. Das Hamameliswasser heilt Entzündungen und verfeinert die Poren. Der Saft einer Aloe Vera enthält viele Vitamine, Mineralstoffe und Aminosäuren.
  2. Gesichtswasser für jeden Hauttyp: Mischen Sie 2 Esslöffel Obstessig mit 5 Esslöffel Wasser und 4 Esslöffel Rosenblätter. Lassen Sie diese Mischung nun zwei Wochen lang in einem geschlossenen Behälter ziehen. Danach sollten Sie diese Mischung durch ein Sieb geben und das daraus gewonnene Gesichtwasser in ein Fläschchen füllen.
  3. Gesichtswasser für jeden Hauttyp: Erwärmen Sie 50 ml Rosenwasser und geben Sie  einen halben Teelöffel Bienenhonig dazu. Nun müssen Sie nur noch 50 ml Hamameliswasser und 10 Tropfen Kamillentinktur dazugeben. Lassen Sie das Gesichtwasser abkühlen und füllen Sie es anschließend in eine Flasche.
  4. Gesichtswasser für trockene, empfindliche Haut: Für sehr trockene und empfindliche Haut bietet sich ein Gesichtwasser aus Ringelblütentinktur und Rosenwasser an. Mischen Sie dazu 90 ml Rosenwasser mit 100 ml Ringelblumentinktur. Geben Sie diese Mischung nun in eine Flasche.
  5. Edles Gesichtwasser: Wenn Sie ein wirklich edles Gesichtwasser herstellen möchten, dann sollten Sie dazu 30 ml Rosenwasser, 30 ml Orangenblütenwasser, 30 ml Hamameliswasser, 15 ml Aloe Vera-Saft und 10 Tropfen Kamillenextrakt miteinander vermischen. Dieses Gesichtswasser duftet nicht nur herrlich nach Orangen und Rosen, es kühlt und pflegt die Haut.

Fläschchen auskochen
Wenn Sie eines dieser Gesichtswasser einmal ausprobieren möchten, dann sollten Sie immer nur eine geringe Menge davon herstellen. Selbstgemachte Gesichtswasser sind nämlich nur drei bis vier Wochen haltbar. Sie sollten das Fläschchen, in das Sie das Gesichtswasser füllen möchten, vorher immer auskochen, damit alle Bakterien und Keime abgetötet werden. Wenn Sie Ihre Haut mit dem selbstgemachten Gesichtwasser reinigen möchten, dass sollten Sie ein paar Tropfen auf ein Wattepad geben und Ihr Gesicht und den Hals damit abreiben.


Bildnachweise: © TwilightArtPictures - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus