Geschirrspüler oder Handwäsche – Was ist ökologischer?

Geschirrspüler oder Handwäsche – Was ist ökologischer?

Es gibt geteilte Meinungen darüber, ob ein Geschirrspüler oder die Handwäsche ökologischer ist. Was denn nun wirklich ökologischer ist, erfahren Sie hier.

Geschirrspüler sind ökologischer
Grundsätzlich ist es so, dass Sie mit einer modernen Geschirrspülmaschine weniger Wasser verbrauchen als wenn Sie das Geschirr von Hand spülen. Allerdings gilt dies nur, wenn Sie einige Dinge beachten, denn ansonsten kann gerade der umgekehrte Fall eintreffen.

Spülmaschine immer voll machen
Die neuesten Geschirrspülmaschinen haben einen relativ niedrigen Wasserverbrauch, hier konnten in den vergangenen Jahrzehnten große Verbesserungen realisiert werden. Es wird nicht nur weniger Wasser verbraucht als beim Spülen mit der Hand, sondern auch noch weniger Energie, denn schließlich muss das Wasser ja auch erwärmt werden. Allerdings ist es wichtig, dass Sie die Spülmaschine immer komplett voll machen. Wenn Sie die Maschine nur halb beladen, dann lohnt sich das Spülen mit einer Geschirrspülmaschine nicht.

Kleiner Haushalt – kleine Spülmaschine
In einem kleinen Haushalt sollte sich deshalb eine kleinere Maschine zugelegt werden, oder es muss eben länger gewartet werden, bis die Maschine komplett beladen ist. Auch alte Maschinen haben einen höheren Verbrauch als wenn Sie von Hand spülen würden.

Das richtige Spülmittel benutzen
Wenn Sie die Umwelt schonen möchten, dann sollten Sie auch auf das richtige Spülmittel achten, denn gerade die Produkte für die Geschirrspülmaschine sind oft aggressiver als Handspülmittel. Deshalb sollten Sie darauf achten, dass das Spülmittel möglichst keine Chlorverbindungen und Phosphate enthält, sondern mit Zitraten reinigt.


Bildnachweise: © Andrey Popov - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus