Geschirr spülen – Schritt für Schritt Anleitung

Geschirr spülen – Schritt für Schritt Anleitung

Das Geschirr spülen macht in der Regel sowieso wenig Spaß. Wenn Sie jedoch schnell und gründlich Ihr Geschirr abwaschen möchten, dann sollten Sie sich an unsere Anleitung halten.

Sie können auf Chemie verzichten
Vor allem, wenn Sie erst einmal bedenken, welche Inhaltsstoffe in den Spülmitteln sind, dann kriegt man es doch mit der Angst zu tun. Wer regelmäßig abwäscht wird feststellen, dass die Hände rau, rissig und trocken werden. Die Werbung verspricht zwar immer das Blaue vom Himmel, aber geändert hat sich auch bei den neuesten Produkten noch nicht wirklich viel. Sie können aber auch komplett auf Chemie verzichten. Es gibt generell aber einige wichtige Dinge, die Sie beim Abwaschen beachten bzw. beherzigen sollten, damit alles schön sauber wird – und das auch ohne chemische Mittel. Hier unsere Schritt für Schritt Anleitung zum Thema Geschirr spülen bzw. abwaschen.

Geschirr spülen – Schritt für Schritt Anleitung

  1. Sollte Ihnen mal etwas anbrennen, dann sollten Sie das Angebrannte in Töpfen oder Pfannen sofort einweichen, sodass es sich später leichter entfernen lässt. Aber auch Backbleche brauchen meist eine Vorbehandlung.
  2. Möchten Sie das verschmutzte Geschirr nicht am gleichen Tag abwaschen, dann sollten Sie es wenigstens mit klarem Wasser abspülen. So verkrusten die Essensreste nicht, was Ihnen später das Abwaschen erleichtert.
  3. Vor dem Abwaschen macht es Sinn, dass Sie eine Reihenfolge festlegen, was Sie zuerst und zuletzt abwaschen, d.h. erst die Gläser und Tassen, dann die Teller, als nächstes das Besteck, dann die Töpfe, Pfannen und Backbleche. Dementsprechend ist es sinnvoll, wenn Sie alles erst einmal vorsortieren, d.h. Glas, Porzellan, Besteck und Kochgeschirr.
  4. Nun können Sie das Spülwasser einlassen. Dieses sollte ungefähr eine Temperatur von 45°C haben. Spülmittel sollten Sie sparsam dosiert dazugeben. Geben Sie zu viel Spülmittel in das Abwaschwasser, dann entsteht sehr viel Schaum. Dieser wirkt sich wiederum negativ auf den Trockeneffekt des Geschirrs aus.
    » Spülmittelalternativen:
    Statt den gewöhnlichen Spülmitteln eignet sich auch Molke sehr gut für das Abspülen. Dazu geben Sie noch einen Schuss Essig und der Abwasch geht schnell dahin, ohne dass Sie Ihre Haut beschädigen. Ebenso können Sie auch Lehmerde verwenden oder ein großes Stück Soda. Welchen Weg Sie auch wählen, Hauptsache er ist umweltfreundlich und macht das Geschirr genauso sauber. Natürlich funktioniert es wunderbar, früher konnten die Menschen ja auch getrost auf chemische Zusätze verzichten und hatten trotzdem ein sauberes Geschirr.
  5. Zwischendurch kann es Sinn machen das Abwaschwasser heraus und neues einzulassen, wenn dieses schon stark verschmutzt war.
  6. Haben Sie alles abgewaschen, dann geht es ans Abtrocknen. Abtrocknen mit einem Geschirrhandtuch ist jedoch nicht nur sehr zeitaufwändig, es ist auch unhygienischer als das Trocknen an der Luft. Ihr Geschirr glänzt schön, wenn Sie es aufrecht in einen Abtropfkorb stellen. So kann das Wasser nämlich perfekt ablaufen. Das Besteck sollten Sie in einen Besteckkorb legen, immer mit den Griffen nach unten.
  7. Nachdem Sie alles abgewaschen haben sollten Sie das Wasser aus dem Spülbecken lassen und dieses gründlich reinigen. Fett und eventuelle Essensreste hinterlassen sonst einen ziemlich unappetitlichen Rand im Spülbecken. Sehr wichtig ist auch, dass Sie Essensreste aus dem Spülbecken entfernen. Diese können nämlich dafür sorgen, dass der Abfluss verstopft oder es unangenehm aus dem Abfluss riecht.

Wie Sie sehen ist es gar nicht so schwer Geschirr zu spülen. Sie müssen immer nur daran denken Angebranntes gleich einzuweichen. Dann brauchen Sie nicht stundenlang an der Spüle stehen und die Töpfe, Pfannen und Backbleche schrubben. Halten Sie sich in Zukunft einfach an unsere kleine Schritt für Schritt Anleitung, dann werden Sie diese ungeliebte Hausarbeit immer schnell erledigt haben.


Bildnachweise: © Picture-Factory - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus