Gebäckpresse Test 2017

Empfehlenswerte Gebäckpressen im Überblick

VergleichssiegerBestsellerPreistipp
EOZY GebäckpresseKAISER GebäckspritzeKitchen Craft GebäckspritzeMarcato GebäckpresseIbili GebäckpresseDr. Oetker GebäckpresseZenker 42804
ModellEOZY GebäckpresseKAISER GebäckspritzeKitchen Craft GebäckspritzeMarcato GebäckpresseIbili GebäckpresseDr. Oetker GebäckpresseZenker 42804
Vergleichsergebnis1)So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
BewertungSEHR GUT
BewertungSEHR GUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
TypPresseSpritzeSpritzePressePressePresseSpritze
MaterialAluminiumKunststoffEdelstahl & KunststoffEdelstahlEdelstahlEdelstahlKunststoff
Aufsätze24 Stk.7 Stk.21 Stk.12 Stk.26 Stk.12 Stk.14 Stk.
Bedienungzweihändigeinhändigeinhändigzweihändigeinhändigeinhändigeinhändig
FarbeEdelstahl / schwarzweiß / graphitschwarz / silbersilberweiß / silberschwarz / silberweiß / gelb
Inklusive Schablonen
Zerlegbar
Spülmaschinenfest
Maße5.5 x 5.5 x 21 cm8 x 10 x 20 cm8 x 22 x 30.5 cm5 x 5 x 21.6 cm8 x 8 x 25 cm5 x 5 x 22 cm5.5 x 5.5 x 18 cm
Gewicht100 g180 g1.100 g544 g440 g399 g160 g
Vor- und Nachteile
  • Presse mit Teig, Marzipan oder Fondant befüllbar
  • Tüllen für Verzierungen inklusive
  • einfache Zerlegung möglich
  • praktischer Tüllenwechsel von Außen
  • einfach Reinigung, da spülmaschinenfest
  • einfache Einhand-Bedienung
  • inklusive praktischer Aufbewahrungsbox für Presse und Zubehör
  • praktische 220 ml Füllmenge
  • auch fester teig problemlos durchdrückbar
  • qualitativ hochwertig verarbeitet: aus massivem Aluminium
  • Teig kommt nur durch die Vorlage und entweicht nicht an den Seiten
  • robust und langlebig verarbeitet
  • aus Edelstahl
  • angenehme Arbeitshöhe der Pistole von 25 cm
  • aus rostfreiem Edelstahl
  • komfortabler und effizienter Hebelmechanismus
  • 12 unterschiedliche Formscheiben sorgen für Abwechslung
  • Teig, Creme, Sahne und Dekor können problemlos gepresst werden
  • aus lebensmittelechtem, stabilen Kunststoff
  • Made in Germany
Zum Angebot
Erhältlich bei

Die besten Gebäckpressen 2017

Alles, was Sie über unseren Gebäckpresse Test wissen sollten

Die Gebäckpresse von Kaiser wird in einem rostfreien Edelstahl angeboten.
Hobbybäcker ärgern sich nicht selten über die Unförmigkeit ihrer Plätzchen. Ein Gebäckformer kann dieses Problem aus der Welt schaffen. Außerdem können Sie fortan auch spielend einfach Spritzgebäck herstellen und Kuchen und Gebäck verzieren. Eine Plätzchenpresse ist für vielerlei Gebäck geeignet und es wird Ihnen Freude bereiten, immer neue Rezepte auszuprobieren. Eine Gebäckpresse aus Edelstahl wird sich als robust und beständig erweisen und auch die elektrische Gebäckpresse findet sich häufig in einem Gebäckpresse Test . Die Anwendung der Küchenhelfer ist simpel und eine Profi Gebäckpresse hilft Ihnen dabei, mit Ihren Plätzchen Lob und Anerkennung zu ernten. Übrigens sind Gebäckpressen nicht nur eine Option für die Weihnachtsbäckerei. Ihre Familie wird es Ihnen danken, wenn Sie auch übers Jahr mit leckerem Gebäck aus eigener Herstellung verwöhnt wird.

Arten von Gebäckpressen

Ihre neue Plätzchenpresse gibt es, grob unterteilt, in zwei Arten. Dies betrifft weniger den Aufbau, sondern das Funktionsprinzip der Geräte. Sie können eine Profi Gebäckpresse erwerben, welche sich manuell bedienen lässt. Haben Sie vor, regelmäßig mehrere Bleche Plätzchen zu backen, dann ist es hilfreich, wenn die Gebäckpresse elektrisch arbeitet.  Schauen wir uns zunächst die Vor- und Nachteile der Arten von Gebäckpressen näher an.

Gebäckpresse-Art Vorteile Nachteile
Gebäckpresse manuell
  • preiswert
  • genaue Dosierung des Teiges möglich
  • Vielfalt durch unterschiedliche Schablonen
  • Kraftaufwand notwendig
  • Behälter wird nicht immer restlos entleert
  • Reinigung oft umständlich
Gebäckpresse elektrisch
  • einfache Anwendung
  • kein Kraftaufwand nötig
  • robust
  • teurer in der Anschaffung
  • Stromanschluss muss vorhanden sein
Gebäckspritze
  • gut geeignet für die Verzierung von Torten und Gebäck
  • weniger stabil
  • nicht als Gebäckpresse nutzbar

Für den gelegentlichen Einsatz ist eine manuelle Gebäckpresse völlig ausreichend. Die Geräte sind meist aus Edelstahl hergestellt und recht robust und langlebig. Einige Kraftanstrengung ist allerdings notwendig, um den Teig durch die Öffnung zu pressen und die gewünschte Gebäckform zu erhalten. Meist wird bei manuellen Gebäckpressen die Hebelfunktion genutzt. Eine Gebäckpresse zum Drehen kann eine Alternative darstellen. Diese Küchenhelfer sind aus Kunststoff und sie haben den Vorteil, jederzeit sehen zu können, wie viel Teig sich noch in der Röhre befindet.

Funktioniert die Gebäckpresse elektrisch, dann sparen Sie sich einiges an Zeit und Kraftaufwand. Das Funktionsprinzip ist gleich, Sie füllen den Teig ein, betätigen den Schalter und die Füllung wird durch die eingesetzten Schablonen gepresst, was die gewünschte Plätzchenform zur Folge hat. Die reine Gebäckspritze unterscheidet sich etwas von der Gebäckpresse. Die Küchenhelfer bestehen aus Metall oder aus Kunststoff. Hier wird nicht mit Schablonen, sondern mit Aufsätzen gearbeitet. Torten oder Cupcakes lassen sich so besonders einfach mit Cremes oder Sahne verzieren. Gebäckpressen bringen meist auch die Aufsätze einer Garnierspritze mit und bieten somit einen erweiterten Funktionsumfang.

Die wichtigsten Kaufkriterien für Gebäckpressen

Backen ist Ihr Hobby? Dann wird die Anschaffung einer Gebäckpresse zu einer lohnenden Investition. Dabei dürfen Sie ruhig etwas tiefer in die Tasche greifen, denn sind die Geräte häufig im Gebrauch, dann sollten Sie nicht nur zuverlässig arbeiten, sondern sich auch einfach reinigen lassen. Spitzgebäck wie vom Konditor können Sie mit einer Profi Gebäckpresse von WMF, Dr. Oetker, Zenker oder Leifheit herstellen. Für die ersten Versuche und später den eher sporadischen Gebrauch, lässt sich mit einer Gebäckpresse von Tchibo, real oder der ALDI Marke Quigg einiges an Kosten einsparen. In einem Gebäckpresse Test wird deutlich: nicht nur der Vergleichssieger kann überzeugen. Einige Faktoren, die im Zusammenhang mit dem Kauf einer Gebäckpresse Denkanstöße liefern können, nennen wir Ihnen nachfolgend.

Welcher Teig darf in die Presse?
In der Regel können Sie Ihrer Phantasie freien Lauf lassen. Achten Sie darauf, dass die Füllung eine gute Konsistenz besitzt und sich nicht zu zäh anfühlt. Zu flüssiger Teig eignet sich ebenso wenig, denn dann werden die Plätzchen nicht in der gewünschten Form auf dem Backblech verbleiben, sondern in sich zusammenfallen. Beachten Sie auch den Durchmesser der Schablonen. Es sollten sich keine Nüsse, Schokostücken oder Fruchtstücken im Teig befinden, die zum Verstopfen der Schablonen führen können.

Die Größe

Die Gebäckpresse besitzt keine einheitlichen Abmessungen. Zwischen den einzelnen Herstellern gibt es durchaus Unterschiede hinsichtlich Fassungsvermögen und Gewicht. Besonders manuelle Gebäckpressen sollten sich leicht handhaben lassen. Kunststoff ist dabei deutlich leichter als Edelstahl. Eine Edelstahl Gebäckpresse kann durchaus etwa zwei Kilogramm wiegen. Je niedriger das Fassungsvermögen, desto leichter wird auch die Presse selbst sein. Überlegen Sie also, ob Sie mit einem leichteren Gerät auskommen und es Ihnen etwas ausmacht, den Teig häufiger in die Gebäckpresse einzuführen.

Das Material

Sie haben die Wahl aus einer Gebäckpresse aus Kunststoff und Modellen aus Edelstahl. In moderne Küchen passt die Gebäckpresse Edelstahl natürlich hervorragend. Die Modelle sind jedoch allesamt recht schwer und damit besonders bei manuellem Gebrauch auch unhandlich. Für die manuelle Anwendung der Gebäckpresse ist Kunststoff von Vorteil. Bei elektrischen Gebäckpressen geht die Arbeit schneller von der Hand und es fällt weniger ins Gewicht, wenn die Geräte etwas schwerer sind. Kunststoff Gebäckpressen sind preiswerter als ihre Konkurrenten aus Edelstahl. Edelstahl ist dagegen robuster und langlebiger. Kunststoffpressen können leichter zu Bruch gehen, wenn Sie zum Beispiel recht zähen Teig einfüllen und einen entsprechenden Kraftaufwand benötigten.

Unsere Empfehlung: Einige Gebäckpressen (wie z.B. von Westmark) kombinieren Gebäckpresse mit einer Dekorierspritze.

Die Schablonen

Möchten Sie Vielfalt aufs Backblech zaubern, dann entscheiden Sie sich für Modelle, die eine Vielzahl an unterschiedlichen Schablonen mitbringen. Bei der Gebäckpresse von Kauser, Westmark, GSD oder OXO ist dies der Fall. Es bedeutet eine zusätzliche Investition, wenn Sie die Schablonen erst nachkaufen müssen. Sets, die bereits über eine Auswahl an Schablonen verfügen, sind die deutlich rentablere Investition.

Marken

Sind Sie es leid, die Plätzchen aufwendig auszustechen und sich dann über die Form zu ärgern? Dann wird Sie Ihre neue Gebäckpresse begeistern. Vor dem Kauf lohnt ein Blick auf die Hersteller. Der Markt ist recht umfangreich und gute Gebäckpressen werden zum Beispiel von Ibili, Wilton, Marcato, Städter oder Gefu hergestellt. Positive Vergleichsergebnisse sprechen auch für die Anschaffung der nachfolgenden Gebäckpressen führender Hersteller.

Kaiser

Mit der Kaiser Gebäckpresse erwerben Sie ein Gerät in Premiumqualität. Wenn auch die Gebäckpressen nicht gerade billig sind, im Lieferumfang sind zehn unterschiedliche Schablonen enthalten. Damit wird die Kaiser Gebäckpresse zur flexiblen Geheimwaffe, wenn für Vielfalt in der Plätzchendose gesorgt werden soll. Kaiser stellt auch Gebäckspritzen her, welche sich als Ergänzung anbieten.

Kitchen Craft

Die Kitchen Craft Gebäckpresse ist recht preiswert. Im Lieferumfang sind 13 unterschiedliche Gebäckscheiben enthalten. So können Sie die verschiedensten Rezepte ausprobieren. Da sich die Kitchen Craft Gebäckpresse einfach in ihre Einzelteile zerlegen lässt, wird auch die Reinigung zum Kinderspiel.

Pampered Chef

Eine Gebäckpresse zum Drehen lässt sich einfach verwenden und ist besonders praktisch. Die Pampered Chef Gebäckpresse kann auch für das Pürieren von Kartoffeln Verwendung finden. Da zehn Schablonen enthalten sind, entfällt der Nachkauf von Zubehör für die Pampered Chef Gebäckpresse.

Fazit im Gebäckpresse Test

Spritzgebäck, perfekt geformte Weihnachtsplätzen oder hübsch verzierte Cupcakes müssen kein Traum bleiben. Die Erfahrungen zeigen, eine Gebäckpresse ist ein vielseitiger Küchenhelfer, der sich günstig kaufen lässt und sich durch eine einfache Handhabung auszeichnet. Eine elektrische Gebäckpresse erspart Ihnen sogar den beim Durchpressen der Füllung nötigen Kraftaufwand. Ein Gebäckpresse Test befasst sich mit den Vor- und Nachteilen der Geräte und gibt eine wertvolle Hilfestellung beim Gerätekauf. Die Preise für Gebäckpressen variieren und mit einem Preisvergleich finden Sie spielend einfach ein Gerät, welches in Ihr Budget passt. Worauf warten Sie, werden Sie mit einer Gebäckpresse zum vielgelobten Hobbybäcker.

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus