Frisches Brot – Bekommt man davon Bauchschmerzen?

Frisches Brot – Bekommt man davon Bauchschmerzen?

Die Behauptung, dass man Bauchschmerzen bekommt, wenn man frisches Brot gegessen hat, hält sich bei vielen Menschen noch ziemlich hartnäckig.

Frisches Brot enthält mehr Wasser
Es ist jedoch in Wirklichkeit nicht so, dass man Bauchschmerzen davon bekommt, sondern man hat einfach das Gefühl, dass dieses Brot schwerer im Magen liegt. Es ist in der Tat so, dass frisches Brot noch mehr Wasser enthält, als solches, das schon ein paar Tage alt ist. Aus diesem Grund ist es etwas klebriger, weicher und auch etwas schwerer als älteres Brot.

Ofenwarmes Brot ist sehr lecker
Wenn man nun ein wenig zu viel von dem frischen Brot verzehrt, dann hat man wirklich das Gefühl, als wäre der Bauch wesentlich voller. Natürlich ist frisches Brot, vor allem wenn es noch ofenwarm ist, besonders lecker, so dass man leicht einmal über die Stränge schlagen kann. Man könnte auch annehmen, dass die Aussage von den Hausfrauen aus früheren Zeiten stammt.

Keine medizinischen Hinweise
Es gab Zeiten, in denen das Brot nicht so leicht verfügbar war wie heute, sodass man sich die Rationen gut einteilen musste. Möglicherweise haben die Frauen dann mit dieser Aussage ihre Familienmitglieder zügeln wollen, damit diese nicht mehr Brot als nötig essen. Es gibt auf jeden Fall keine medizinischen Hinweise dafür, dass der Genuss von frischem Brot tatsächlich zu Bauchschmerzen führt.


Bildnachweise: © contrastwerkstatt - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus