Flecken entfernen mit Zahnpasta – 6 Tipps

Flecken entfernen mit Zahnpasta – 6 Tipps

Flecken entfernen mit Zahnpasta? Das geht! Denn genauso wie z.B. Essig ist auch Zahnpasta ein tolles Putzmittel. Hier 6 Tipps, was Sie damit sauber bekommen.

Es gibt einige Hausmittel aus der Küche, mit denen sich Flecken prima entfernen lassen. So z.B. mit Essig, Salz, Zitronensaft oder Zahnpasta. Besonders mit dem Thema Fleckenentfernung mit Hilfe von Zahnpasta möchten wir uns hier einmal etwas genauer beschäftigen. Denn was viele nicht wissen: Zahnpasta ist ein toller Fleckenkiller. Hier einmal ein paar Beispiele bzw. Tipps, wie Flecken mit Zahnpasta wieder verschwinden.

Flecken entfernen mit Zahnpasta – 6 Tipps

Tipp 1 – Soßenspritzer/Druckerschwärze entfernen:

Beim Essen kann es schnell mal passieren, dass Flecken auf der Tischdecke landen. Diese wieder herauszubekommen ist jedoch manchmal gar nicht so einfach. Wenn es sich nur um kleine Flecken wie Soßenspritzer oder dergleichen handelt, dann können Sie hier jedoch einfach Zahnpasta auftragen. Etwas einmassieren, trocknen lassen und anschließend wieder ausbürsten. Der Fleck ist wie von Geisterhand verschwunden.

» Übrigens:

Auf diese Art und Weise sollten Sie auch vorgehen, wenn Druckerschwärze den Weg auf die Tischdecke gefunden hat.

Tipp 2 – Schuhcremeflecken entfernen:

Ist beim Schuhe putzen etwas Schuhcreme auf der Hose gelandet, dann sollten Sie auch hier wieder Zahnpasta als Fleckenmittel einsetzen.

Dabei am besten wie folgt vorgehen: Zuerst den Schuhcremefleck anfeuchten, Zahnpasta auftragen, mit einer kleinen Bürste verreiben und dann ab damit in die Waschmaschine und wie gewohnt waschen.

Tipp 3 – Rostflecken entfernen:

Auch Rostflecken auf Kleidungsstücken lassen sich leicht mit einer fluorhaltigen Zahnpasta entfernen. Anschließend etwas Fleckensalz auf den Fleck auftragen und dann wie gewohnt waschen.

Tipp 4 – Kupfer/Silber reinigen:

Kupfergegenstände laufen mit der Zeit an oder werden sogar grün. Ist das geschehen, dann sollten Sie den Kupfergegenstand dick mit Zahnpasta einschmieren. Anschließend gut trocknen lassen, wieder abwaschen und abtrocknen.

» Übrigens:

Auf die gleiche Art und Weise können Sie auch Silber reinigen.

Tipp 5 – Zahnpasta als Brandsalbe verwenden:

Zahnpasta ist auch ein guter Brandsalben-Ersatz. Einfach auf die verbrannten Stellen tupfen und einziehen lassen. Das kühlt und verhindert, dass sich Brandblasen bilden.

Tipp 6 – Wasserringe entfernen:

Wer sein Getränk ohne einen Untersetzer auf einen Holztisch stellt, der riskiert, dass sich ein unansehnlicher Wasserring bildet. Da das aber durchaus in jedem Haushalt mal vorkommen kann, hier eine kleine Anleitung wie dieser wieder verschwindet:

Nehmen Sie ein Tuch zur Hand und feuchten Sie dieses an. Nun etwas Zahnpasta auf den Wasserring geben und dann polieren.


Bildnachweise: © davizro photography - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Nadine am 29.01.2016

Zahnpasta eignet sich ebenfalls hervorragend, um etwas blinde (milchig-stumpf) Autoscheinwerfer wieder klar zu bekommen. In der Werkstatt wird einem dafür eine saftige Rechnung präsentiert, oder man versucht, einem gleich komplett neue Scheinwerfer zu verkaufen. Dabei ist es so einfach....Die Scheinwerfer mit der Zahnpasta komplett einreiben und einwirken lassen. Danach mit einem feuchten Tuch entfernen. Etwas Rubbeln und Reiben kann nicht schaden, sofern das Tuch keine Kratzer hinterlässt.

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus