Fenstersauger Test 2017

Empfehlenswerte Fenstersauger im Überblick

VergleichssiegerBestsellerPreistipp
Kärcher WV5 PremiumLeifheit 51147Kärcher WV 5 PlusKärcher WV 2 PlusRussell Hobbs 21800-56 Clean & Clear Pro Leifheit 51114COMAG Z7701
ModellKärcher WV5 PremiumLeifheit 51147Kärcher WV 5 PlusKärcher WV 2 PlusRussell Hobbs 21800-56 Clean & Clear Pro Leifheit 51114COMAG Z7701
Vergleichsergebnis1)So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
BewertungSEHR GUT
BewertungSEHR GUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BetriebAkkuAkkuAkkuAkkuAkkuAkkuAkku
Reinigungsfläche pro Akkuladung105 m²60 m²105 m²75 m²60 m²60 m²60 m²
Betriebsdauer35 min30 min35 min25 min30 min30 min20 min
Arbeitsbreite28 cm28 cm28 cm28 cm28 cm26 cm28 cm
Schmutzwasserbehälter
Größe
(100 ml)(100 ml)(100 ml)(100 ml)(100 ml)(130 ml)(100 ml)
Inkl. Sprühflascheintegrierte Sprühfunktion
Gewicht0.7 kg1.5 kg0.6 kg0.6 kg0.8 kg1.2 kg1.1 kg
Vor- und Nachteile
  • Wechselbarkeit der Saugdüse
  • inkl. schmaler Saugdüse für Sprossenfenster
  • Handgriff mit Akkuladezustandsanzeige
  • automatische Standby-Funktion
  • Stiel zum Erreichen von deckenhohen Fenstern
  • tropffreies Abziehen
  • erster Fenstersauger mit Wechselakku
  • einstellbarer Abstandhalter zur Randreinigung
  • angenehmer Handgriff
  • klein und handlich
  • schnelle Zwischen- entleerung
  • auch für andere glatte Oberflächen geeignet
  • sensible Gummilippe
  • kann auch kopfüber benutzt werden
  • mit allen Leifheit Click-System-Stielen kombinierbar
  • unter 2h Ladezeit
  • streifenfreies Arbeiten
  • sehr handlich
  • gute Verarbeitung
  • liegt angenehm in der Hand
  • kompaktes Format
Zum Angebot
Erhältlich bei
  • comtech
  • check24.de
  • bueromarkt-ag.de
  • bueromarkt-ag.de
  • check24.de
  • my.shopping.de
  • ebay.de
  • SCREWFIX
  • check24.de
  • Kaufladen
  • Kaufladen
  • Conrad.de
  • Fonq.de
  • Allyouneed.com – Shopping powered by DHL
  • crowdfox
  • ebay.de

Die besten Fenstersauger 2017

Alles, was Sie über unseren Fenstersauger Test wissen sollten

Kärcher gehört in Sachen Fenstersauger zu den absoluten Top-Anbietern.
Fenster putzen steht an – für viele kein schöner Gedanke. Kostet es doch einige Mühe und Körperkraft, das Glas von Streifen und Schlieren zu befreien. Ob Sie dabei nun mit Essigwasser, Zeitungspapier oder anderen Geheimwaffen arbeiten, Fenster reinigen bleibt aufwendig und ungeliebt. Wie wäre es also mit einer Alternative? Fenster saugen statt putzen, heißt die Lösung. Herkömmliche Fensterreiniger haben ausgedient, wenn Sie Fenstersauger zum Einsatz bringen. Im Fenstersauger Test stellen wir Ihnen diese Methode der Fensterreinigung näher vor und listen Ihnen die Vorteile der Geräte auf. Der Fenstersauger Vergleich kann Ihnen dazu dienen, sich für einen passenden Fenstersauger zu entscheiden. Ob sich nun ein Modell von Leifheit oder Kärcher bester Fenstersauger nennen darf, wird der Fenstersauger Test 2017 zeigen. Ganz gleich, für welches Modell Sie sich entscheiden, Sie haben fortan eine Möglichkeit gefunden, mit wenigen Handgriffen für Durchblick und streifenfreien Glas an Ihren Fenstern zu sorgen.

Arten von Fenstersauger

Der Umgang mit dem Fenstersauger könnte als Fenster putzen der neuesten Generation bezeichnet werden. Sie sparen sich Zeit und Aufwand. Die Geräte lassen sich leicht handhaben und streifenfreies Fensterputzen wird endlich Wirklichkeit. Besonders größere Glasflächen lassen sich mit einem Fensterreiniger effizient reinigen. Der Markt ist vergleichsweise überschaubar, dennoch gibt es verschiedene Fenstersauger, auf die wir nun näher eingehen möchten.

Fenstersauger-Art Vorteile Nachteile
Fenstersauger elektrisch
  • Putzen ohne Streifen
  • leistungsfähig
  • leichte Handhabung
  • Steckdose muss in Reichweite sein
  • eher schwierig für kleinere Flächen
Fenstersauger mit Akku
  • flexibel in der Handhabung
  • sehr wendig
  • für alle Bereiche geeignet
  • Akku muss aufgeladen werden

Funktioniert der Fenstersauger elektrisch, dann sollten Sie bedenken, dass sich eine Steckdose in Reichweite befinden muss. Das am Gerät befindliche Kabel könnte Sie in Ihren Bewegungen behindern. Ein Akku Fenstersauger beschert Ihnen mehr Freiraum. Allerdings ist der Fensterwischer schnell in seiner Funktionalität eingeschränkt, wenn der Akku nicht vollständig geladen ist. Im Hinblick auf die Funktionsweise unterscheiden sich beide Arten nicht. Zunächst wird das Wasser auf die Scheibe gesprüht. Abschließend folgt die Absaugung. Das Wasser sammelt sich in einem Behälter, der hin und wieder entleert werden sollte. Diese Fensterreiniger sind besonders bei größeren Flächen zu empfehlen. Die Erfahrungen zeigen, dass sich kleine Flächen oft schlechter putzen lassen. Die Testberichte zeigen Unterschiede in der Größe, dem Gewicht oder dem Preis auf. Besonders leistungsfähig sind industrielle Nasssauger. Diese kommen zum Beispiel nach Wasserschäden zum Einsatz, um größere Wassermengen abzusaugen und sind nicht Gegenstand dieses Tests .

Die wichtigsten Kaufkriterien für Fenstersauger

Glasreinigung leicht gemacht, so ließe sich die Anwendung eines Fenstersaugers wohl am besten umschreiben. Die Erfahrungsberichte sprechen für Nass Trockensauger und stellen die Reinigung der Fenster mit Fensterleder oder Putztuch in den Schatten. Der Fenstersauger Vergleichssieger ist ein Profi Fensterreiniger, der für Erleichterung im Haushalt spricht und schnelle Erfolge garantiert. Wenn Sie sich einen Nasssauger zulegen möchten, dann sollten Sie auf einige Kriterien achten, damit Sie das Gerät durchweg überzeugt und Sie dafür nicht mehr Geld ausgeben, als notwendig ist.

Technische Details:
Ein Fenstersauger ist zwar praktisch und verrichtet seine Arbeit zuverlässig, Sie müssen die Geräte aber dennoch am Fenster entlang bewegen. Dies kann bei regelmäßigem Einsatz schnell zur Belastung für Schultern und Rücken werden. Achten Sie daher darauf, dass der Fenstersauger nicht zuviel an Gewicht mitbringt. Kleine und handliche Geräte wiegen weniger als zwei kg und lassen sich damit einfach bedienen. Zusätzliches Gewicht ist oft dem Behälter für das Schmutzwasser geschuldet. Sammelt sich in besonders großen Tanks zuviel an Schmutzwasser, dann wird das Gerät schnell zu schwer. Ein Tankinhalt von 100 ml dient als rentable und praktische Größe. Fenstersauger mit Akku besitzen eine relativ geringe Laufzeit. Sorgen Sie vor jedem Reinigungsvorgang daher für eine ausreichende Ladung des Akkus.

Preise

Ein Fenstersauger zählt zu den Haushalthelfern, die sich durchaus günstig kaufen lassen. Im Angebot sind recht günstige Modelle von Grundig oder Clatronic. Ist ein Fenstersauger günstig, dann könnte er auch von Herstellern wie Rowenta, Kärcher oder Dirt Devil stammen. Für Geräte von Vorwerk müssen Sie etwas tiefer in die Tasche greifen. Generell ist das Angebot vielfältig und es lassen sich gute Fenstersauger in verschiedenen Preisklassen finden.

Zubehör

Im Fenstersauger Vergleich hat sich herausgestellt, dass auch das Zubehör als relevantes Kaufkriterium gilt. Zum Fensterwischer erhält der Käufer häufig auch das passende Reinigungsmittel dazu. Damit sich das Wasser gleichmäßig auf den Scheiben verteilt, sollten Sie zusätzlich mit einem Schwammtuch arbeiten. Achten Sie bei den Batterien auf wiederaufladbare Akkus, sonst wird der Einsatz des Fenstersaugers schnell unrentabel, da schwache Batterien die Saugleistung negativ beeinflussen.

Marken

Einige Hersteller haben sich auf die Produktion von Fenstersaugern spezialisiert. Dazu zählen Marken wie Silvercrest, Vorwerk, Dirt Devil, Nilfish oder Black und Decker. Auch der Kauf eines Fenstersaugers nachfolgender Marken ist durchaus empfehlenswert.

Kärcher

Die gelb-schwarzen Reinigungsgeräte von Kärcher setzen Maßstäbe und überzeugen in zahlreichen Tests . Geht es um Kärcher Fenstersauger, dann kommt der Kärcher WV 50 Plus ins Gespräch. Dieser Akku Fenstersauger lässt sich einfach bedienen. Hierbei wird empfohlen, die Scheibe ausreichend mit Feuchtigkeit zu versorgen. Die Akkuleistung des Kärcher WV 50 Plus ist ein kleiner Schwachpunkt dieses Kärcher Fenstersauger. Im Fenstersauger Test hat auch der Kärcher VW 2 Plus überzeugt. Das Gerät ist leicht und einfach in der Handhabung. Als Zubehör bringt der Kärcher VW 2 Plus ein Verlängerungsset mit.

Eine Verlängerungsstange (z.B. beim Fenstersauger von Leifheit) kann beim Fenster putzen sehr praktisch sein.

Leifheit

Leifheit Fenstersauger sind Reinigungsgeräte von hoher technischer Perfektion. Der Leifheit Fenstersauger 51147 ist auch für schräge Fenster oder Wintergärten geeignet. Der starke Akku überzeugt im Test . Als Zubehör sind Teleskopstangen mit bis zu vier Metern Länge für diesen leistungsfähigen Leifheit Fenstersauger erhältlich. Mit dem Leifheit Fenstersauger 5113 lassen sich auch Fliesen oder Spiegel zuverlässig reinigen. Der Akku verfügt über eine automatische Standby-Funktion und läuft extra lang. Klein und handlich ist der Leifheit Fenstersauger 5113 besonders benutzerfreundlich.

Vileda

Vileda Fenstersauger liefern zuverlässige Vergleichsergebnisse und sorgen für streifenfreie Fenster in kürzester Zeit. Der Vileda Windomatic überzeugt mit einer extralangen Akkulaufzeit. Bis zu 40 Fenster kann dieser Vileda Fenstersauger mit nur einer Akkuladung bewältigen, Der besonders flexible Kopf erlaubt mit dem Vileda Windomatic auch die Reinigung von schwer zugänglichen Stellen.

Fazit im Fenstersauger-Test

Mit einem Akku Fenstersauger ist es endlich gefunden, ein Fensterputzgerät, das Freude macht, Soll Ihnen das Fenster reinigen in Zukunft flott von der Hand gehen, dann sollten Sie die Fenster saugen statt putzen. Im Fenstersauger Test wurden wir immer wieder von streifenfreien Fenstern im Handumdrehen überrascht. Dabei sind die Geräte durchaus billig. Bei ALDI oder Lidl sind die Preise besonders attraktiv. Allerdings befinden sich die Geräte nicht dauerhaft im Sortiment. Online finden Sie die größte Auswahl an Fenstersaugern und dürfen selbst entscheiden, wer sich in Ihrem Haushalt in Zukunft bester Fenstersauger nennen darf. Der Fenstersauger Test 2017 liefert Ihnen hierzu Anregungen und Hilfestellungen. Vergessen Sie nicht, einen Preisvergleich durchzuführen, denn professionelle Fensterreinigung muss nicht teuer sein!

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus