Fenster putzen – 7 Tipps für die Reinigung

Fenster putzen – 7 Tipps für die Reinigung

Vielen Menschen graut es davor, die Fensterscheiben der Wohnung oder des Hauses zu putzen. Schuld sind meist besonders hartnäckige Verschmutzungen, denen nur schwer beizukommen ist. Unsere Tipps sollten Ihnen das Fenster putzen erleichtern.

Das unbeliebte Fensterputzen

Die wohl unbeliebteste Hausarbeit, die man sich vorstellen kann, ist das Fensterputzen. Doch wenn man den Blick nach draußen kaum noch wagen kann, weil die Fensterscheiben einfach zu verdreckt sind, ist es allerhöchste Zeit, den Putzeimer zu holen. Dabei ist Fensterputzen gar nicht so schlimm! Mit den richtigen Tipps und Tricks geht die Arbeit ganz leicht von der Hand und führt dazu sogar noch zu einem super Ergebnis. Damit auch Ihnen das Putzen Ihrer Fenster zukünftig leichter fällt, haben wir 6 Tipps für Sie zusammen getragen.

Tipp 1: Fliegenkot vom Fenster entfernen

Fliegenkot lässt sich ganz einfach von der Scheibe entfernen. Träufeln Sie dafür vorsichtig etwas Spiritus auf ein Tuch. Wischen Sie damit über den Fliegenkot. Sie werden sehen, wie schnell er sich löst.

Tipp 2: Schlieren auf Fensterscheiben

Sie haben nach dem Putzen immer dieser unschönen Schlieren auf Ihren Fensterscheiben? Kein Problem. Reiben Sie die Scheiben einfach mit etwas kalten Schwarztee ab. Schon sind sie wieder blank.

Tipp 3: Zwiebel für stark verschmutzte Scheiben

Wenn Ihre Scheiben besonders stark verschmutzt sind, kann simpler Glasreiniger nicht viel ausrichten. Was aber garantiert hilft, ist eine frische Zwiebel. Halbieren Sie diese einfach und reiben damit über die Fenster. So können Sie den größten Dreck schon einmal entfernen. Nachputzen müssen Sie dann wie üblich mit einem feuchten Tuch und Fensterreiniger.

Tipp 4: Strumpfhose statt Putzlappen

Mit einer alten Nylon-Strumpfhose, die man über das Fenster reibt, erstrahlen die Fensterscheiben wieder wie neu. Denn bei Verwendung der Strumpfhose kommt ein hervorragender Scheuer-Effekt zum Tragen.

Tipp 5: Reinigung der Fensterrahmen

Beim Fensterputzn sind nicht nur die Scheiben im Fokus. Auch den Rahmen sollten Sie regelmäßig reinigen. Benutzen Sie zur Reinigung von hölzernen Fensterrahmen allerdings nur Putzmittel, die den Rahmen nicht zerkratzen. Am besten verwendet man dazu eine leichte Seifenlauge.

Tipp 6: Fensterreiniger selbst herstellen

Sie haben keinen Fensterreiniger zur Hand oder wollen auf Drogerieprodukte gar ganz verzichten? Dann stellen Sie Ihren Reiniger doch einfach selbst her! Das geht ganz einfach. Sie brauchen dafür lediglich einen Liter Wasser, etwas Spülmittel, einem Spritzer Spiritus und ein klein wenig Essig.

Wie Sie sehen, gibt es simple Tricks, die Ihnen das Fensterputzen erleichtern. Probieren Sie sie einfach mal aus. Schon bald werden auch Ihre Fenster wieder in neuem Glanz erstrahlen – ganz ohne Anstrengung.

 


Bildnachweise: © Syda Productions - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus