Entsteht eine Erkältung durch Kälte?

Entsteht eine Erkältung durch Kälte?

Kindern wird gepredigt sich immer schön warm anzuziehen, damit es nicht zu einer Erkältung kommt. In Wirklichkeit entsteht eine Erkältung aber nicht durch Kälte.

Viren als Krankheitserreger
Damit es zu einer Erkältung kommt, müssen immer Viren als Krankheitserreger vorhanden sein. In der Antike haben die Menschen schon angenommen, dass durch Unterkühlung des Körpers eine Erkältung entstehen kann. Das kann jedoch auch daran gelegen haben, dass es bei einem Infekt häufig zu einem Frösteln kommt.

Die Schleimhäute kühlen aus
Auch wenn Kälte nicht als Ursache in Frage kommt, so kann sie jedoch auf jeden Fall dazu beitragen, dass wir anfälliger für Infektionen sind. Die Schleimhäute kühlen bei niedrigen Temperaturen aus und werden dadurch weniger durchblutet. Sie werden somit Krankheitserregern gegenüber empfindlicher, sodass es bei Kälte in der Tat gehäuft zu Infektionen kommt.

Im Winter immer warm anziehen
Wissenschaftler sind sich noch nicht ganz einig, ob es wirklich nur deshalb in der kalten Jahreszeit mehr Erkältungen gibt. Es wäre durchaus auch denkbar, dass nur mehr Menschen krank sind, weil man sich häufiger in geschlossenen Räumen aufhält und somit mit mehr Menschen in Kontakt kommt. Wenn einer dieser Menschen an einer Erkältung leidet, dann kann es schon eher einmal passieren, dass man sich ansteckt. Dennoch sollte man sich im Winter warm genug anziehen und vor allem auf warme Füße achten.


Bildnachweise: © drubig-photo - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus