Cola und Salzstangen – Gute Hilfe bei Durchfall?

Cola und Salzstangen – Gute Hilfe bei Durchfall?

Fast jeder leidet hin und wieder unter Durchfall. Hartnäckig hält sich die Behauptung, dass Cola und Salzstangen dagegen helfen. Stimmt das?

Körper kann unter Mangelerscheinungen leiden
Wenn der Durchfall nicht allzu heftig ist sollte man ihn auch nicht unterdrücken, da der Körper auf diese Weise auch die Krankheitserreger ausscheidet und sich reinigt. Wenn der Durchfall allerdings länger anhält, dann kann der Körper unter Umständen an Mangelerscheinungen leiden, so dass man für einen Ausgleich sorgen muss. In erster Linie geht natürlich Flüssigkeit verloren, darüber hinaus aber auch wichtige Mineralstoffe, Salz und Zucker.

Mangel an Zucker, Flüssigkeit und Salz ausgleichen
Selbstverständlich kann man den Mangel an Zucker, Flüssigkeit und Salz mit Cola und Salzstangen ausgleichen, doch ist das nicht die beste Lösung. Salzstangen versorgen den Körper zwar mit wichtigem Salz, doch wäre es sehr hilfreich, wenn man auch Kalium zu sich nehmen würde. Das ist dafür zum Beispiel in Käse oder Bananen enthalten, so dass man versuchen sollte, diese Lebensmittel zusätzlich zu sich zu nehmen. Cola enthält zwar Zucker, aber auch Koffein, welches den Körper nur noch zusätzlich entwässert.

Kinder dürfen Cola trinken
Bei Durchfall sollte man lieber Tee mit Traubenzucker, Fruchtsäfte oder in schlimmen Fällen eine spezielle Elektrolytlösung aus der Apotheke zu sich nehmen. Cola kann allerdings bei kleinen Kindern sehr hilfreich sein, da sie bei Durchfall auch schnell einen Mangel an Glukose erleiden, der durch das Trinken von Cola ausgeglichen werden kann. Allerdings sollte man die Cola etwas verdünnen, und da es auf den Zucker ankommt, darf es natürlich auch keine Cola light sein.


Bildnachweise: © HandmadePictures - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus