Brot im Kühlschrank lagern – Bleibt es so länger frisch?

Brot im Kühlschrank lagern – Bleibt es so länger frisch?

Der Kühlschrank ist dazu da, dass Sie Lebensmittel länger aufbewahren können, indem Sie diese kühlen. Wie sieht es aber mit Brot aus? Sollte man Brot im Kühlschrank lagern?

Brot nicht im Kühlschrank lagern
Nicht allen Lebensmitteln bekommt die Kälte gut, dazu gehören auch einige Gemüsesorten und Obstsorten. Wer nun meint, dass er die Haltbarkeit von Brot dadurch verlängern kann, wenn er es im Kühlschrank lagert, der hat sich mächtig getäuscht. Beim Brot ist es so, dass es im Kühlschrank sogar wesentlich schneller altert als bei Raumtemperatur.

Brot in einem luftdurchlässigen Topf aus Keramik lagern
Brot sollten Sie immer bei Zimmertemperatur aufbewahren, und immer in luftdurchlässigen Behältern. Wenn keine Luft an das Brot gelangt, dann bildet sich Feuchtigkeit und das Brot fängt an zu schimmeln. Nun gibt es viele Brotkästen aus Holz, die jedoch auch nicht wirklich ideal sind, denn darin trocknet das Brot wesentlich schneller aus, ebenso in Papiertüten. Am besten zur Aufbewahrung von Brot eignet sich ein luftdurchlässiger Topf aus Keramik, denn darin herrschen ideale Bedingungen.

Brot im Sommer im Kühlschrank lagern
Nur in einer einzigen Situation empfiehlt sich die Lagerung von Brot im Kühlschrank. Wenn im Sommer die Luftfeuchtigkeit enorm hoch ist, wenn es zum Beispiel sehr schwül ist, dann würde das Brot selbst in einer luftdurchlässigen Verpackung recht schnell schimmeln. In diesem Fall ist eine Aufbewahrung im Kühlschrank durchaus zu empfehlen.


Bildnachweise: © Patrick Daxenbichler - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus