Bratenthermometer Test 2017

Empfehlenswerte Bratenthermometer im Überblick

VergleichssiegerBestsellerPreistipp
Sunartis E514Habor GrillthermometerXavax Braten- thermometerSvebake ThermometerAnpro ThermometerKoopman Bratenthermometer
ModellSunartis E514Habor GrillthermometerXavax Braten- thermometerSvebake ThermometerAnpro ThermometerKoopman Bratenthermometer
Vergleichsergebnis1)So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
BewertungSEHR GUT
BewertungSEHR GUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
TypStabthermometerStabthermometerStabthermometerStabthermometerStabthermometerStabthermometer
Anzeigedigitaldigitalanalogdigitaldigitalanalog
Messbereich45°C - 200°C-45°C - 200°C30°C - 250°C-50°C - 350°C50°C - 300°C0°C - 120°C
MessfühlerEdelstahlEdelstahlEdelstahlEdelstahlEdelstahlEdelstahl
Einstichmessung
°C/°F-Anzeige
Auch für Babynahrung
Maße26 x 6 x 4 cm24 x 3 x 2 cm12 x 7 x 7 cm22 x 3 x 2 cm25 x 4 x 3 cm19 x 10 x 5 cm
Gewicht59 g59 g60 g41 g18 g41 g
Vor- und Nachteile
  • schnelle Lesegeschwindigkeit
  • Fühler-Schutzkappe
  • inkl. Temperatur-Tabelle
  • besonders lange Sonde
  • Sonde einfach einklappbar, wodurch diese geschützt wird
  • vielfältig einsetzbar
  • Fleisch- und Ofen- thermometer
  • Kontrollmarke für gewünschte Temperatur
  • lebensmittelecht und geeignet für Spülmaschinen
  • automatische Abschaltung nach 5 Minuten
  • Messergebnis in 5 Sekunden ablesbar
  • Plastikkappe um das Thermometer zu verlängern
  • LCD-Anzeige zeigt Temperatur- ergebnis
  • automatische Abschaltung nach 10 min
  • wasserresistent
  • sehr preisgünstig
  • zeigt ideale Temperatur für verschiedene Fleischsorten an
  • rostfreier Edelstahl
Zum Angebot
Erhältlich bei

Die besten Bratenthermometer 2017

Alles, was Sie über unseren Bratenthermometer Test wissen sollten

Schon für unter zehn Euro werden Bratenthermometer angeboten, u.a. von Topop.
Fleisch lässt sich mit der Bestimmung des richtigen Garzeitpunktes optimal zubereiten. Hilfreich dafür kann ein Bratenthermometer sein. Diese Temperaturmesser gibt es in verschiedenen Ausführungen wie der Fleischthermometer Test wiederspiegelt. Sie können wahlweise direkt im Ofen integriert sein oder sind als klassisches Allrounder-Thermometer für die Küche verfügbar. Die Backofenthermometer sind im Inneren des Ofens platziert und überwachen so die Temperatur auf einem konstanten Niveau. Das hat Vor- und auch Nachteile. Ob dieses Thermometer das Richtige ist und was es beim Bratenthermometer Kaufen zu beachten gilt, zeigt der Vergleich.

Bratenthermometer Arten

Jedes Lebensmittel hat einen unterschiedlichen Garpunkt. Kennt man ihn, lassen sich die Speisen saftig und ohne großen Aufwand ganz nach Sterneküchenmanier zubereiten. Hilfreich ist dabei ein Thermometer. Sie werden in das Fleisch, das Gemüse oder die anderen zu garenden und zu bratenden Lebensmittel gesteckt und liefern meist exakte Ergebnisse. Unterschiede gibt es bei den Modellen im Aufbau und der Übertragungsweise, wie im Fleischthermometer Test ersichtlich. Ein Backofenthermometer ist beispielsweise direkt im Ofen integriert und liefert von dort auch beste Messergebnisse. Allerdings muss das Ofenthermometer optimal platziert sein, um dir korrekte Temperatur anzuzeigen.

Kerntemperatur ist entscheidend:
Beim Garen von Lebensmitteln lässt sich mithilfe der Kerntemperatur der ideale Zeitpunkt der Fertigstellung bestimmen. Gemessen wird diese mithilfe des Thermometers im Inneren der Lebensmittel. Um Rinderfilet schön rosa zu bekommen, liegt die Kerntemperatur beispielsweise zwischen 38 und 55 Grad. Für ein Medium-Ergebnis sollte sie zwischen 55 bis 58 Grad betragen.

Das Ablesen erleichtern Funk Bratenthermometer, denn hier ist die Anzeige außerhalb des Ofens während die Messeinheit im Inneren platziert ist. Ein digitales Bratenthermometer ist wahlweise mit einem kleinen kompakten oder größeren Display erhältlich. Abhängig ist das vom Hersteller. Die Funk Bratenthermometer gibt es unter anderem von Rösle, WMF oder Gefu. Im Vergleich der Hersteller und Modelle konnte aber kein eindeutiger Vergleichssieger ausgemacht werden. Nahezu alle Geräte haben ihre Vor- und Nachteile. Die Bestimmung der Braten Temperatur ist in der Anwendung sehr leicht.

Die Frage „Wie das Thermometer richtig benutzen?“ stellt sich daher in den wenigsten Fällen. Der Messfühler muss lediglich gut platziert sein, um die Temperatur beim Schweinebraten oder anderen Speisen richtig zu messen. Funktioniert das Thermometer analog, muss die Anzeige direkt im Backofen abgelesen werden. Die Bluetooth Bratenthermometer hingegen haben die Anzeige außerhalb des Ofens. Sie kann überall frei in der Küche genutzt werden. Das Bratenthermometer im Ofen lassen ist hier nicht nötig solange der Messfühler im Inneren verleibt.

Bratenthermometer-Art Vorteile Nachteile
Küchenthermometer
  • die klassischen Küchenthermometer sind multifunktional einsetzbar
  • es gibt sie mit digitaler Anzeige, mit Funk und in anderen Ausführungen
  • zahlreiche Hersteller verfügbar (WMF, Rösle, Gefu)
  • ist nicht für alle Temperaturbereiche geeignet
Ofenthermomether
  • Backofenthermometer direkt im Gerät integriert und somit keine Installation notwendig
  • von vielen hochwertigen Marken erhältlich (zum Beispiel Rösle Bratenthermometer, WMF Bratenthermometer, GEfu Bratenthermometer)
  • wenn Thermometer defekt, muss meist aufwändig Ersatz beschafft werden
Funk Bratenthermometer
  • Funk Bratenthermometer ermöglichen Übertragen, ohne den Ofen öffnen zu müssen
  • meist präzise Anzeige
  • verschiedene Hersteller (Küchenprofi, tfa, Dostmann, Weber,…)
  • arbeitet ohne Kabel
  • Übertragung der Daten kann unterbrochen werden
digitales Bratenthermometer
  • das digital Bratenthermometer ist sehr genau
  • Zahlen gut ablesbar
  • viele Marken in unterschiedlichen Preissegmenten (zum Beispiel Sunartis, Thermopro, bengt, EK)

Die wichtigsten Kaufkriterien für ein Bratenthermometer

Die Auswahl des passenden Thermometers ist aufgrund der vielen Modelle und Marken nicht immer ganz leicht. Erfahrungsberichte und Empfehlungen können eine Hilfe sein, um die Auswahl zumindest ein wenig einzugrenzen. Testberichte tragen ebenfalls dazu bei. Was sonst noch entscheidendes Kaufkriterium sein kann, zeigt die Übersicht.

Viele Bratenthermometer (z.B. von Gourmeo) bieten auf ihren Displays zusätzliche Informationen.

Marken

Entscheidend für viele Kunden ist der Name und die Reputation sowie Erfahrung der Marke. Das ist auch bei den Bratenthermometern nicht anders. Es gibt Hersteller, die gerade im Bereich der Haushaltselektronik langjährige Erfahrung aufweisen und daher auch gern als Empfehlung gelten. Dazu zählt unter anderem das WMF Bratenthermometer, der Gefu Bratenthermometer sowie das Rösle Bratenthermometer. Alle Hersteller offerieren seit Jahren Haushaltartikel verschiedener Art her und haben eine lange Präsenz am Markt.

Handhabung

Beim Messen der Braten Temperatur ist die Anwendung essenziell – einfach sollte sie von der Hand gehen. Vor allem beim digital Bratenthermometer Kaufen wird dem Rechnung getragen, denn die Thermometer zeigen die Werte punktgenau und leicht ablesbar an. Analoge Modelle sind meist etwas schwieriger abzulesen, funktionieren aber ebenso zuverlässig.

Preise

Die Preisgestaltung bei den Thermometern variiert, das macht der Preisvergleich deutlich. Im Internet Shop sind die Vergleiche der Modelle und Hersteller per Mausklick einfach möglich, sodass die Messinstrumente für die Küche auch günstig zu bekommen sind. Die Thermometer mit Funk, Wlan, analog oder in der Version „digital“ gibt es beispielsweise billig im Kaufland, Media Markt, Edeka, Ikea, Aldi oder auch Tchibo.

Fazit im Bratenthermometer-Test

Der Einsatz eines Bratenthermometers erleichtert das Kochen ungemein. Durch die Messung der Kerntemperatur lässt sich schnell der perfekte Garpunkt für Lebensmittel bestimmen, ohne sich dabei die Finger zu verbrennen. Die Thermometer gibt es in zahlreiche Varianten und von vielen Marken. Besonders günstig kaufen lassen sich im Internet, denn die Auswahl ist hier besonders groß.

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus