Blumenflecken entfernen – 8 Tipps & Tricks

Blumenflecken entfernen – 8 Tipps & Tricks

Blumen bereiten vielen von uns Freude, doch die Flecken, die sie hinterlassen können, sind weniger schön. Doch keine Sorge. Mit unseren Tipps und Tricks bekommen Sie garantiert jeden Blumenfleck entfernt.

Flecken entfernen leicht gemacht

Grundsätzlich gilt, dass frische Flecken einfacher zu entfernen sind als eingetrocknete. Daher sollten Sie Flecken so schnell wie möglich behandeln. Je nachdem, wo sich der Fleck befindet, ob Sie etwa einen Teppich reinigen oder Flecken auf Textilien beseitigen wollen, ist die Vorgehensweise unterschiedlich. Auch sind die Möglichkeiten der Fleckenentfernung vielfältig. Während auf Fußböden oder Holzmöbeln noch einfache Putzmittel helfen, sieht es auf Möbeln und Textilien schon etwas anders aus. Es gibt aber einige Tipps und Tricks, vom Hausmittel bis hin zum chemischen Reiniger, mit denen Sie unliebsame Blumenflecken entfernen können. Und das ist ebenso einfach wie Blutflecken entfernen oder gar Rotweinflecken entfernen.

Blumenflecken aus Teppich und Polster entfernen

Wenn Sie einen Teppich reinigen wollen, der von Blumenflecken betroffen ist, können Sie sowohl zu einem chemischen Reiniger als auch zu Hausmitteln greifen. Generell gilt: Bei Flecken auf Teppich und Polster sollten diese umgehend behandelt werden, solange sie noch frisch sind. Denn sind sie erst einmal eingetrocknet, helfen meist nur noch chemische Fleckenentferner weiter.

Blumenflecken aus Kleidungsstücken entfernen

Es gibt viele Möglichkeiten um Blumenflecken aus Kleidungsstücken zu entfernen. Grundsätzlich können Sie Blumenflecken leichter entfernen, wenn Sie noch frisch sind. Mit unseren Tipps bekommen Sie aber auch eingetrocknete Flecken wieder aus Ihren Textilien.

Tipp 1: Kleidungsstücke sofort waschen

Am einfachsten entfernen Sie frische Flecken von Textilien, indem Sie sie sofort in die Waschmaschine geben. Je nach Art Ihrer Wäsche sollten Sie Ihr Kleidungsstück bei 30, 40, 60 oder 90 Grad waschen. Achten Sie hier auf die Waschanleitung auf dem Etikett Ihres Kleidungsstücks. Bei niedrigen Temperaturen empfehlen wir Ihnen ein entsprechendes Reinigungsmittel, z. B. Fein- oder Wollwaschmittel, zu verwenden.

Tipp
Bei weißen Textilien kann auch Bleichmittel wie Zitronensäure dazugegeben werden.

Tipp 2: Blumenflecken entfernen mit Spiritus

Von Kleidungsstücken können Sie Blumenflecken entfernen, indem Sie Spiritus auf einen Wattebausch oder auf ein Tuch geben und den Fleck damit betupfen. Tupfen Sie so lange den Fleck damit ab, bis er verschwunden oder deutlich verblasst ist. Vorsicht aber bei empfindlichen Materialien wie reiner Seide oder bei empfindlichen Färbungen – hier sollten Sie notfalls doch einen Fachmann zu Rate ziehen. Danach geben Sie Ihre Textilien in die Waschmaschine und waschen sie bei der vorgesehenen Temperatur.

Tipp 3: Flecken entfernen mit chemischem Fleckenentferner

Natürlich können Sie auch mit einem chemischen Fleckenentferner, z. B. Sil, Blumenflecken entfernen. Solche Reinigungsmittel erhalten Sie in Drogerie- und gut sortierten Supermärkten. Zur Fleckenentfernung bei pflegeleichten Textilien können Sie beispielsweise eine Sil-Lösung von 1 gehäuftem Teelöffel je Liter herstellen, auf den Fleck geben, 60 Minuten einwirken lassen und bei 95 Grad waschen.

Tipp 4: Entfärber verwenden

Weniger bekannt bei der Vielzahl an Haushaltstipps zum Blumenflecken entfernen ist die Verwendung von Entfärber. 5 – 10g Entfärber je Liter dazugeben, bei 30 – 95 Grad (je nach Stoff und Farbempfindlichkeit) unter leichtem Bewegen einarbeiten und eine Stunde einwirken lassen. Danach gut ausspülen und (aus)waschen. Bitte beachten Sie, dass diese Anwendung nicht in der Waschmaschine, sondern nur als Handwäsche außerhalbe der Waschmaschine durchgeführt werden sollte.

Tipp 5: Teppich reinigen mit chemischen Fleckenentfernern

Für die Teppichreinigung gibt es in Drogerie- und Supermärkten entsprechende Reinigungsmittel, z. B. Teppichschaum, den man auf die Blumenflecken aufsprüht, einarbeitet und anschließend einfach absaugt. Auf gar keinen Fall sollten konventionelle Putzmittel zum Reinigen verwendet werden – diese sind sehr aggressiv und können das Gewebe und die Farbe stark schädigen.

Tipp 6: Teppich reinigen mit Backpulver

Eine effektive Alternative zur Teppichreinigung stellt die Reinigung mit Hausmitteln wie Backpulver und Essig dar. Das Backpulver wird mit kochendem Wasser verrührt und das Gemisch dann direkt auf dem Blumenfleck im Teppich verteilt. Nach einer Einwirkzeit von etwa 10 Minuten kann die Stelle mit klarem Wasser gereinigt werden. Wenn sie trocken ist, können Sie die restlichen Schmutzflecken wegsaugen.

Tipp 7: Teppich reinigen mit Essigessenz

Essigessenz ist ebenfalls ein gutes Hausmittel. Tränken Sie zunächst ein frisches Tuch mit der Essenz und verteilen diese auf dem Fleck. Nach einer Einwirkzeit von 15-20 Minuten können Sie auch hier die Stelle mit klarem Wasser abtupfen und mit einem Geschirrhandtuch trocknen.

Tipp 8: Polster sofort behandeln

Auch bei Polstern sollten Sie Blumenflecken immer sofort behandeln. Zunächst tupfen Sie die Stelle mit einem sauberen Tuch sorgfältig ab. Reinigen Sie die Stelle vorsichtig vom äußeren Rand zur Mitte hin. Für ein besseres Reinigungsergebnis geben Sie noch etwas fettlösendes Spülmittel hinzu. Doch auch bei Polstern ist Vorsicht geboten: Schauen Sie sich am besten vorher die Pflegesymbole für Ihr Polsterstück an, dort ist die Art der Reinigung vorgegeben.

Wie Sie sehen, ist Blumenflecken entfernen mit unseren Haushaltstipps nicht allzu schwer, sodass Sie schnell wieder Freude an Ihrem Kleidungs- und Möbelstück haben.


Bildnachweise: © Alexander Raths - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus