Bekommt man von Pasta Muskeln?

Bekommt man von Pasta Muskeln?

Viele Menschen behaupten, dass man von Pasta Muskeln bekommt. Stimmt das wirklich? Wir haben einmal recherchiert. Was wir herausgefunden haben, lesen Sie hier.

Pasta gilt als ideale Sportlernahrung
Es ist wirklich so, dass man vor dem Sport eine möglichst kohlenhydratreiche Mahlzeit zu sich nehmen sollte. Gerade Pasta gilt als ideale Sportlernahrung, da sie dem Körper schnell Energie zur Verfügung stellt. Kohlenhydrate werden im Körper sofort in Energie umgewandelt, so dass der Sportler eine bessere Leistung bringen kann. Allerdings hat die erhöhte Zufuhr von Kohlenhydraten keinerlei Einfluss auf das Wachstum der Muskeln.

Für den Muskelaufbau braucht der Körper Eiweiß
Sie sollten also vor dem Training nicht vermehrt Kohlenhydrate zu sich nehmen in der Hoffnung, dass dies den Muskelaufbau fördert. Für das Wachstum der Muskeln benötigt der Körper in erster Linie Eiweiß, so dass Bodybuilder zusätzlich hochdosierte Eiweißpräparate zu sich nehmen. Doch auch das Eiweiß alleine macht noch keine starken Muskeln, denn der Körper benötigt darüber hinaus auch eine ausreichende Menge an B-Vitaminen, Folsäure, Zink und Eisen. Diese Nährstoffe befinden sich vor allem in Fleisch, Innereien, Blattgemüse, Nüssen, Kohlgemüse und Hülsenfrüchten.

Pasta macht keine Muskeln
Pasta ist also durchaus ein geeignetes Nahrungsmittel für Sportler, doch nur für die Verbesserung der Leistung und der Ausdauer. Der Genuss von Pasta vor dem Sport hat keine Auswirkungen auf das Muskelwachstum. Sie sollten es mit dem Verzehr auch nicht übertreiben, denn wenn Sie Ihrem Körper zu viel Kohlenhydrate zuführen, und er diese nicht verbrauchen kann, dann wandelt er diese in Zucker um, welcher dann zu einer Gewichtszunahme führen kann.


Bildnachweise: © contrastwerkstatt - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus