Barzahlung günstiger als Kreditkarte – Rabatt-Tipp!

Barzahlung günstiger als Kreditkarte – Rabatt-Tipp!

Wenn man etwas einkauft, was einen größeren Geldbetrag kostet, dann greifen viele immer öfter zur Kreditkarte. Denn damit ist die Zahlung bequemer. Muss man das Geld doch nicht erst abheben und mit sich herumschleppen. Außerdem wird das Geld bequem vom Konto abgebucht. Für den Käufer gibt es da keine Nachteile, für den Händler aber schon.

Denn der Händler muss eine Verwaltungsgebühr bezahlen. Und das können bis zu 3 % vom Kaufbetrag sein. Das ist Ihre Chance etwas Rabatt auszuhandeln.

Rabatt rausholen

So geht’s: Wenn man nun dem Verkäufer anbietet, das, was man kaufen möchte, bar zu zahlen und der Verkäufer dafür einen kleinen Preisnachlass gewährt, dann spart sich einerseits der Verkäufer die Verwaltungsgebühr und kommt so vielleicht sogar noch günstiger weg und zum anderen – und das ist für uns als Verbraucher natürlich besonders wichtig – kann man so noch ein wenig den Preis drücken.

Trauen Sie sich!

Aber nur wer fragt, kommt auch weiter. Also nicht einfach den geforderten Betrag bar zahlen, sondern auch den Händler darauf aufmerksam machen. Geht er nicht darauf ein, dann kann man immer noch mit Karte bezahlen – oder geht woanders hin, wo es die Ware ebenfalls gibt.


Bildnachweise: © nito - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus