Auto vor Marder schützen

Auto vor Marder schützen

In vielen Wohngegenden sind Marder unterwegs. Die possierlichen Tiere sind zwar goldig, aber sie sind der Schrecken eines jeden Autofahrers. Denn Marder mögen es warm. Wie Sie Ihr Auto vor Marder schützen, erfahren Sie hier.

In der kalten Jahreszeit verkriechen sich Marder gerne im warmen Motorraum und schlafen dort den Schlaf der Gerechten. Das alleine wäre nicht das Problem, warum sollte man einem Marder nicht unter der Motorhaube Asyl gewähren? Doch die Marder haben die Angewohnheit, Kabel zu durchbeißen. Und das kann beim Fahren gefährlich werden. Hier ist schnell etwas passiert.

Was also tun, wenn man Marder in der Wohngegend hat und sein Auto auf der Straße abstellen muss? Ein etwas unkonventioneller Tipp kann dabei behilflich sein. Legen Sie einen laut tickenden Wecker in den Motorraum. Das mag der Marder nicht und wird das Auto nicht mehr aufsuchen.

Allerdings birgt das auch ein Problem. Allzu aufmerksame Zeitgenossen könnten dahinter eine Bombe vermuten und die Polizei alarmieren. Um dem vorzubeugen, legen Sie den Wecker am besten in den Fußbereich des Wagens, das müsste in der Regel auch ausreichen, um den Marder zu vertreiben.

Wer es doch lieber etwas professioneller angehen möchte, findet bei Sallmann-Autoteile.de wirksame Produkte für den Marderschutz. Zum Beispiel ein Duftkonzentrat oder die erfolgreiche Marder-Abwehrmatte.


Bildnachweise: © Horst Schmidt - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus