Alte Babyflaschen weiterverwenden – 5 Tipps

Alte Babyflaschen weiterverwenden – 5 Tipps

Gebrauchte, alte Babyflaschen müssen Sie nicht immer gleich wegschmeißen. Hier sind 5 Tipps, die zeigen wie Sie die alten Babyfläschchen noch sinnvoll nutzen können.

Babyflaschen nicht wegwerfen

Wenn Familien Nachwuchs bekommen, dann müssen viele Dinge angeschafft werden, unter anderem auch Babyfläschchen. Viele dieser Dinge werden nur ein paar Jahre gebraucht, denn wenn das Kind größer ist und kein weiterer Nachwuchs mehr erwartet wird bzw. geplant ist, dann werden viele Dinge einfach unbrauchbar und entweder weggeworfen oder eingemottet. Bei den besagten Babyfläschchen muss das nicht sein, denn die können Sie beispielsweise noch prima in der Küche weiterverwenden. Hier 5 Tipps, wie Sie alte Babyflaschen noch sinnvoll weiterverwenden können.

Alte Babyflaschen – 5 Tipps wie Sie diese noch nutzen können

Tipp 1 – Messbecher
Ein Babyfläschchen hat in der Regel Messstriche. Diese zeigen die gewünschte Menge an, also 100 Milliliter, 200 Milliliter usw. Und das ist doch ein perfekter Messbecher, wenn Sie kochen und backen.

Tipp 2 – Shaker
Wie oft kommt es vor, dass man mal schnell eine Soße, beispielsweise für den Salat, selber machen muss, weil kein Dressing mehr da ist?! Wie aber soll man dieses bitte selber mixen? In eine Tasse und umrühren ist die eine Möglichkeit, alle Zutaten in ein Babyfläschchen geben, zuschrauben und kräftig schütteln ist die andere Möglichkeit. Praktisch, oder?

Tipp 3 – Aufbewahrungshilfen
Alte Babyflaschen können Sie auch wunderbar als Aufbewahrungshilfen verwenden. Entweder für Gewürze, Backzutaten bzw. Kuchendekor (z.B. bunte Streusel) oder aber für andere kleine Dinge wie z.B. Büroklammern oder Knöpfe.

Tipp 4 – Vase
Sie können die Babyflaschen auch als kleine Vasen nutzen. Einfach mit Acrylfarbe bemalen oder mit Serviettentechnik verzieren.

Tipp 5 – Hörmemory
Haben Sie noch viele Babyflaschen herumliegen, dann können Sie auch ein Hörmemory basteln. Dafür müssen Sie alle Flaschen zuerst einmal auf die gleiche Art und Weise verzieren, sodass Sie nicht mehr in das Innere der Flasche schauen können. Sie können die Babyflaschen z.B. bemalen, mit Stoff oder anderen Sachen bekleben, usw. Haben Sie das gemacht, dann müssen Sie jeweils zwei Flaschen mit dem gleichen Material füllen und fest verschließen. Sie können die Flaschen z.B. mit Reis, Steinchen, Mais, Sand, usw. füllen. Je nach Alter Ihres Kindes können Sie das Hörmemory immer schwerer machen, denn den Inhalt der Fläschchen können Sie austauschen. So bleibt das Spiel immer spannend.


Bildnachweise: © karunyapas - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus