Abkühlung bei Hitze – 7 Tipps die helfen

Abkühlung bei Hitze – 7 Tipps die helfen

Zu hohe Temperaturen können im Sommer schädlich für die Gesundheit sein. Deshalb haben wir hier 7 Tipps zusammengestellt, die Abkühlung bei Hitze versprechen.

Wenn der Sommer endlich da ist und die Hitze ins Land zieht, freut man sich natürlich auf der einen Seite, auf der anderen sollten Sie aber auch sehr vorsichtig sein, denn schnell kann zu extreme Hitze gesundheitliche Schäden mit sich bringen. Kreislaufkollaps, Hitzschlag und Sonnenstich sind dann an der Tagesordnung. Damit Sie gut durch die heißen Tage kommen hier ein paar Tipps, die für Abkühlung sorgen.

Abkühlung bei Hitze – Mit diesen 7 Tipps behalten Sie einen kühlen Kopf

Tipp 1 – Sonne meiden
Meiden Sie die Sonne und wenn möglich, dann halten Sie sich am besten im Schatten auf. Sowohl arbeitstechnisch, als auch in der Freizeit. Besonders die Mittagssonne und Nachmittagssonne ist tückisch.

Tipp 2 – Viel trinken!
Am besten eignet sich dazu Wasser oder Tee, auch Eistee ist ideal. Ungeeignet sind süße Getränke, da Sie so noch mehr Durst bekommen. Verzichten Sie auch auf den Genuss von Alkohol und Kaffee. Das Koffein belastet Ihren Körper bei der Hitze nur zusätzlich. Am besten 3 bis 4 Liter am Tag trinken. Das hört sich jetzt vielleicht nach sehr viel an, aber Ihr Körper verliert durch das Schwitzen Flüssigkeit, was Sie eben durch das viele Trinken wieder ausgleichen müssen. Salbeitee reguliert übrigens sehr gut die Schweißproduktion. Trinken Sie viel Salbeitee, dann können Sie starkes Schwitzen vermeiden.

Tipp 3 – Körper abkühlen
Wenn die Möglichkeit besteht, dann kühlen Sie sich immer wieder ab. Eine kurze, kalte Dusche wirkt Wunder, ebenso kann ein Beutel mit Eiswürfel Hilfe bei Überhitzung versprechen. Beim Sprung in den See oder in das Becken im Freibad, vorher immer abkühlen!

Tipp 4 – Kleine Portionen essen
Nehmen Sie am besten nur kleine Portionen zu sich. Sie wissen ja selbst, wie schwer große Portionen im Magen liegen können. Besonders im Sommer ist das sehr belastend. Essen Sie daher auch viel Obst und Gemüse. Essen Sie am besten viel wasserhaltiges Obst und Gemüse wie beispielsweise Melone. Die schmeckt nicht nur sehr gut, sie nehmen durch den Verzehr gleich auch noch viel Flüssigkeit auf.

Tipp 5 – Lieber kein Sport treiben
Wenn Sie z.B. gerne Joggen gehen, dann sollten Sie das nicht gerade zur Mittagszeit tun. Gehen Sie lieber in den frühen Morgenstunden oder späten Abendstunden joggen.

Tipp 6 – Wohnung lüften
Nachts ist die beste Gelegenheit, um die Wohnung zu lüften. Wenn Sie Rollos haben, dann können Sie diese schließen und die Fenster weit auf machen. Möchten Sie Ihre Wohnung kühlen, dann sollten Sie elektrische Geräte, die unnütz laufen, ausschalten. Diese erzeugen im angeschalteten Zustand nämlich auch Wärme.

Tipp 7 – Mentholstifte
Hierbei handelt es sich um kühlende Sticks. Kurz über Handgelenke, Schläfen und Kniegelenke rollen und schon verspüren Sie einen kühlenden Effekt.

Wenn Sie zu lange in der Sonne waren und Ihnen schwindlig wird, Sie Kopfschmerzen bekommen oder Übelkeit aufkommt, am besten schnellstmöglich zum Arzt. In diesem Fall leiden Sie nämlich an einem Sonnenstich.


Bildnachweise: © Robert Kneschke - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus